1/1

Das Liebesdreieck

William zwischen Ella und Rebecca

Gecoacht von einer gewissen "Mrs. Wrong" gelingt es William, Ella dabei zu helfen, Rebeccas entlaufenen Hund zu finden. Als Rebecca "Mr. Wrong" eine weitere SMS schickt, begreift sie, dass sie die ganze Zeit über mit William geflirtet hat.

Gecoacht von einer gewissen "Mrs. Wrong" gelingt es William, Ella dabei zu helfen, Rebeccas entlaufenen Hund zu finden. Als Rebecca "Mr. Wrong" eine weitere SMS schickt, begreift sie, dass sie die ganze Zeit über mit William geflirtet hat.

Ella versteht nicht, wieso Rebecca den Kontakt zu "Mr. Wrong" als Zeitvertreib herunterspielt. Doch Rebecca erinnert sich daran, dass Ellas Jugendfreund Marcel sich einst wegen Rebecca von Ella trennen wollte. Damit so etwas nie mehr passiert, bricht Rebecca den Kontakt zu "Mr. Wrong" alias William ab.

Während Ella sich zunehmend wundert, wieso Rebecca keinen Kontakt mehr zu "Mr. Wrong" haben möchte, fragt sich William, warum sich "Mrs. Wrong" nicht mehr bei ihm meldet. Auch wenn es ihm schwerfällt, geht er mit Ella zum Umtrunk anlässlich Adrians und Claras Abschied vom "Fürstenhof". Als dort das Lied "Angels" läuft, legt William spontan einen neuen Song auf, bei dem es sich ausgerechnet um Ellas Lieblingssong "Love is all around" handelt.

Ella freut sich auf die Bergtour mit William und Nils am Tag darauf – doch Ella und Rebecca warten vergeblich auf die beiden Herren, weil es Missverständnisse bezüglich des Treffpunkts gibt. Ella will sich gerade auf die Suche nach ihnen machen, als Rebecca ein Foto von "Mr. Wrong" bekommt. Rebecca und Nils müssen die Bergtour sausen lassen.

Ella will von Rebecca wissen, wie lange ihr schon bewusst ist, dass William hinter "Mr. Wrong" steckt. Die beiden Frauen geraten in Streit und Ella lässt sich kurzfristig zu einer Bergtour zu zweit mit William überreden. Diese muss sie jedoch schneller als geplant abbrechen, als sie William zu seiner Familiengeschichte befragt. Gegenüber Rebecca gibt Ella zu, dass sie irritiert ist über Williams Aussage, sein Vater sei ein Auftragskiller gewesen. Rebecca will William daraufhin über den virtuellen Weg auf den Zahn fühlen.

Ella glaubt, dass Williams Bemerkung, sein Vater sei ein Mörder gewesen, ein geschmackloser Scherz war. Werner versucht derweil erfolglos, einen Zugang zu William zu finden. Nach einer Trainingsstunde mit William ergibt sich für Werner endlich die Chance, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Dabei erkennt er, dass William Angst hat, den schlechten Charakter seines vermeintlichen Vaters Hagen geerbt zu haben. Am Tag darauf will William endlich "Mrs. Wrong" kennenlernen, doch sie versetzt ihn. Stattdessen steht plötzlich Ella vor ihm.

William erwidert Ellas Kuss und zeigt sich für einen Flirt aufgeschlossen, ohne aber ihre tiefen Gefühle für ihn zu erwidern.

Ella schwebt nach dem Kuss mit William auf Wolke Sieben.

Rebecca freut sich für sie, erhält aber dann eine SMS von "Mr. Wrong", in der er den Kontakt zu ihr abbricht. Sie bedauert, dass es nun mit seinen amüsanten Botschaften vorbei ist.

Ella wahrt Williams Geheimnis gegenüber Rebecca. Ella und Rebecca sorgen sich um Hund Anka, der auf einmal apathisch und geschwächt ist. William versucht Rebecca zu trösten, doch sie wirft ihm vor, nicht genug auf Anker aufgepasst zu haben.

William wehrt sich gegen Rebeccas Vorwurf, ist ihr aber nicht böse, da er ihren Kummer verstehen kann. Bevor Rebecca Anka zum Tierarzt bringt, der die Hündin einschläfern muss, fährt William das geschwächte Tier mit ihr noch einmal in einem Bollerwagen zu dessen Lieblingsplätzen.

Ella verbietet sich ihre Eifersucht auf Rebecca und tröstet die Freundin, die um ihren Hund trauert.

Trotzdem versetzt ihr die Nähe zwischen William und Rebecca einen Stich.

William versichert Ella am Grab von Rebeccas Hündin Anka, dass sie Freunde sind.

William schlägt Ellas Einladung zu einer Verabredung aus. Als Ella sieht, dass Rebecca doch noch mit "Mr. Wrong" schreibt, ist sie außer sich. Als sich die beiden Freundinnen eine Sprachnachricht von "Mr. Wrong" anhören, kommt plötzlich William dazu. Rebecca schwindelt, dass das Handy Ella gehört und William glaubt, dass Ella seine gesuchte "Mrs. Wrong" ist. Ella lässt sich schließlich auf eine Verabredung mit William ein, die anders verläuft, als gehofft.

Rebecca tut Ella durch ihre Notlüge einen Gefallen.

Ella erinnert sich an ihre Jugend mit ihrem Freund Marcel und spricht Rebecca darauf an. Rebecca ist nach Ellas Worten tief getroffen. Sie fühlt sich schuldig, weil sie Ella vor vielen Jahren den Freund ausgespannt hat. Aber an William hat Rebecca nach wie vor kein Interesse und die beiden Freundinnen versöhnen sich kurz darauf wieder.

William stellt derweil bei einer gemeinsamen Jogging-Runde mit den Hotel-Kollegen begeistert fest, dass Ella gut in Form ist.

Rebecca ist gleichzeitig traurig, weil ihre Hündin Anka gestorben ist, und glücklich, dass zwischen ihr und Ella wieder alles gut ist.

Ella und Rebecca erfahren, dass der Filmstar Naomi Krüger eine Hochzeit am "Fürstenhof" plant und Susan damit beauftragt hat, eine geeignete Hochzeitsagentur dafür zu finden. Sie bitten diese darum, ein Konzept einreichen zu dürfen. Doch Susan weist sie ab, da Naomi schon einmal schlechte Erfahrungen mit einem Newcomer gemacht hat. Ella und Rebecca setzen alles daran, Susan umzustimmen.

Susan ist von Ellas und Rebeccas Konzept begeistert. Um auch Naomi zu überzeugen, müssen sie ihr Business schnellstmöglich professioneller aufziehen. Doch sie stellen fest, dass ihre bisherige Idee für einen Firmennamen bereits geschützt ist. Dank Williams Hilfe kommen sie auf den Namen "Herzkomplizen". Unbeabsichtigt erlebt Rebecca einen weiteren nahen Moment mit William.

Ella und Rebecca laden William als Dank für seine Hilfe ins Bräustüberl ein, wo William im Laufe der Zeit nur noch Augen für Ella hat. Obwohl es Rebecca einen leichten Stich versetzt, freut sie sich für die beiden und zieht sich diskret zurück. Ella und William kommen sich immer näher, und es wird klar, dass William gerne weiter gehen würde. Doch Ella bremst ihn ein. Rebecca rät Ella später, William zu beichten, dass sie noch Jungfrau ist und mit dem ersten Mal warten möchte, bis sie verheiratet ist. Ald sich Ella schließlich doch traut, reagiert William verständnisvoll. Doch später hört Ella, wie William Werner gesteht, dass er Ella für einen Freak hält, weil sie mit 25 Jahren noch Jungfrau ist.

William versucht vergeblich, sich bei Ella zu entschuldigen und sucht Rat bei Rebecca. Sie gibt ihm den Tipp, Ella mit einer Wanderung zu einer Kapelle zu überraschen, zu der sie schon immer wollte. Ella lässt sich dazu überreden und hört von Hildegard von der Legende der Quellen-Kapelle, die besagt, dass man nach dem Genuss des dortigen Wassers von seiner großen Liebe träumen wird. Auf der Wanderung beschließen William und Ella, einander Zeit zum Kennenlernen zu geben. William schlägt im Scherz vor, das Quellwasser zu trinken, damit sie wissen, ob sie füreinander bestimmt sind …

Nils schmunzelt über Williams Traum, in dem dieser glaubt, Ella gesehen zu haben.

Nachdem Rebecca von dem Quellwasser getrunken hat, das Ella ihr mitgebracht hat, hat sie einen Liebestraum, in dem William vorkommt.

Ella erzählt Hildegard, dass William wahrscheinlich der Mann in ihrem Traum war. Sie tut den Traum als Schwachsinn ab, doch als Hildegard und Alfons ihr den Zauber des Wassers bestätigen, beschließt sie, Abstand zu William zu halten.

Ella überredet Rebecca jedoch, William bezüglich eines Caterers für ein Golfturnier zu beraten. Werner willigt ein, die Gewinne des Turniers an Adrians neuen Fonds zu spenden, um William eine Freude zu machen. Später wirft Susan ihm vor, dass er William damit nur beindrucken wollte. Rebecca belauscht Susan und Werner bei einem vertraulichen Gespräch.

Rebecca erzählt William nicht, dass sie gehört hat, dass Werner sein Vater ist. Am nächsten Tag bricht sie vor Susan eine Lanze für William, da sie es schade findet, dass William die Wahrheit nicht erfahren darf. Susan droht ihr Konsequenzen an, wenn sie sich weiter in ihre Familienangelegenheiten einmischt. Ella ahnt derweil, dass Rebecca etwas bedrückt. Schließlich rückt Rebecca mit der Wahrheit heraus und sie sagt William, dass Werner sein leiblicher Vater ist.

Nachdem Rebecca mit der Wahrheit herausgeplatzt ist, stellt William Werner zur Rede. Dieser bestätigt ihm, dass er sein Vater ist und hat Angst, dass Susan nun ihrerseits Charlotte erzählt, dass er einen Mord von Hagen gedeckt hat. Als er Charlotte alles gesteht, kann sie seine Angst vor Hagen verstehen – doch seine damalige Entscheidung, Schweigegeld anzunehmen, kann sie nicht nachvollziehen. Nichtsdestotrotz überzeugt sie Susan davon, dass sie William ihre Wut auf Werner verschweigen soll. Susan erfindet daher eine Ausrede, als William wissen will, warum sie ihm Werners Vaterschaft lange verschwiegen hat …

Susan hat Rebecca und Ella die Organisation von Naomis Hochzeit untersagt. Doch sie sehen eine Chance, sich den Auftrag zurückzuholen, als Ella erfährt, dass es Probleme mit Naomis Wunsch-Juwelier gibt.

Um Naomis Wunsch-Juwelier davon zu überzeugen, die Eheringe zu schmieden, müssen sich Wiliam und Rebecca als angehendes Brautpaar ausgeben. Als William Rebecca eine gespielte Liebeserklärung macht, lässt sie das nicht kalt …

Susan versucht sich mit William zu versöhnen.

Rebecca ist fassungslos, dass sie sich in William verliebt hat. Sie erinnert sich daran, wie Ella und sie sich nach dem Tod ihres Jugendschwarms geschworen haben, dass nie wieder ein Mann zwischen sie beide treten darf. Während Rebecca beschließt, William aus dem Weg zu gehen, ahnt Ella nichts von Rebeccas Gefühlen und will für William kochen.

Die beiden genießen ihre Zweisamkeit und kommen sich näher. Ella freut sich sehr, dass es mit William und ihr immer besser läuft. Rebecca bemüht sich währenddessen, ihre Gefühle für William zu verdrängen. Als William eine Verabredung mit Ella absagt, wird diese unsicher. Doch dann hört sie, wie William sie vor Kollegen als seine Freundin bezeichnet.

Ella hat einen erotischen Traum von William. Um nicht weiter in Versuchung zu geraten, weicht sie ihrem Traummann aus.

Als er nachhakt, erfindet Ella eine Ausrede und macht dadurch alles nur noch schlimmer. William gerät nach einem Gespräch Nils ins Zweifeln, wie ernst es Ella mit ihm meint. William hakt bei Ella nach, ob sie ihm ausweicht. Ella gesteht ihm, dass er starke Gefühle in ihr auslöst. Trotzdem beschließen sie, auf den richtigen Zeitpunkt zu warten, und erleben eine glückliche Nacht miteinander, ohne sich dabei körperlich näher zu kommen. Rebecca leidet derweil im Stillen und geht den beiden aus dem Weg.

William ist alarmiert, als ihm Nils gesteht, dass er Desirée attraktiv findet. William befürchtet, Nils könnte ähnliche Fehler wie Adrian machen und beschließt, ihn mit Rebecca zu verkuppeln. Rebecca ist nicht abgeneigt, Nils zu daten, obwohl sie weiterhin in William verliebt ist. Nach dem Treffen ist Rebecca klar, dass es zwischen ihnen nicht funkt. Aber sie ist sich sicher, in Nils einen neuen Freund gefunden zu haben.

Ella gesteht Rebecca, dass sie mit ihrem Gelübde hadert.

Ella ist sich sicher, dass William der Richtige für sie ist. Immer wieder hat sie sinnliche Träume von ihm.

Zum ersten Mal in ihrem Leben fragt sie sich, ob sie wirklich bis zur Ehe enthaltsam leben möchte. Sie offenbart William, dass sie bereit ist, ihr Gelübde für ihn zu brechen. Ist Ella "die Eine" für William? "Sturm der Liebe", montags bis freitags um 15:10 Uhr hier im Ersten.