Antje Hagen als Hildegard Sonnbichler

Zur Rolle

Antje Hagen als Hildegard Sonnbichler
Antje Hagen spielt Hildegard Sonnbichler.

Was wären ihre Kollegen nur ohne sie? Hildegard Sonnbichler ist nicht nur seit jeher die gute Seele in der "Fürstenhof"- Küche. Sie ist auch die erste Adresse, wenn es um Liebeskummer geht.

Denn wer so lange glücklich verheiratet ist, muss doch wissen, wie Beziehungen funktionieren! Kein Wunder also, dass André Rat bei seiner Sous-Chefin sucht. Aber Hildegards mütterlicher Beistand ist auch an anderer Stelle gefragt.

Zur Person

Antje Hagen
Autogrammkarte von Antje Hagen

Was gefällt dir an "Sturm der Liebe" besonders gut?

Dass man durch die lange Drehzeit die Chance hat, einen persönlichen Reifeprozess auf die Rolle zu übertragen. 

Du spielst Hildegard Sonnbichler. Wie würdest du deine Rolle in drei Worten beschreiben?

 Liebevoll, ehrlich, handfest.

Welche absolute Traumrolle möchtest du unbedingt noch in deinem Leben spielen?

So etwa wie "Mrs. Marple", nur agiler und sportlicher.

Wie viel Hildegard Sonnbichler steckt privat in dir?

Wenig, ich mag sie aber trotzdem.

Wie schaltest du nach einem stressigen Drehtag am besten ab?

Raus in die Natur – bei jedem Wetter! Oder ein gutes Gespräch zu Hause mit jemandem, der auf der gleichen Wellenlinie ist wie man selbst. Oder man macht einfach den Kamin an, hört schöne Musik dazu und trinkt ein Glas Rotwein. Dann kann man auch wieder den Text für den nächsten Tag lernen!  

Seit Folge 1 stehst du mit deinem Serienpartner Sepp Schauer als Ehepaar Sonnbichler für "Sturm der Liebe" vor der Kamera. Wodurch zeichnet sich die harmonische, langjährige Beziehung von Alfons und Hildegard aus?

Zwischen Alfons und Hildegard ist es ja klar – zwischen Sepp und Antje ist es ein Glücksfall! Wir mochten uns von der ersten Begegnung an, weil die Chemie einfach stimmt. Und nach der langen Zeit kommt auch noch die Achtung vor der Leistung des anderen dazu. Und ... wir haben denselben Humor! Ohne den wären wir nach einer so langen gemeinsamen Drehzeit vielleicht nicht mehr dabei.

Immer wieder fragen die Fans nach dem Rezept für Hildegards berühmten Schweinebraten. Würdest du privat auch so einen guten Braten wie deine Rolle hinbekommen? 

Nein, leider nicht.

Hildegard und Alfons haben eine sehr schwere Zeit hinter sich. Wie war es für dich, die Demenz-Geschichte zu spielen?

Es war eine wunderbare schauspielerische Herausforderung!

Daten zur Person

Geboren: 10.08. in Pethau
Wohnort: Uffing
Ausbildung: Schauspielschule Hamburg
Sprachen: Englisch, Französisch
Fernsehen: "Die Affäre Semmeling" (ZDF), fünf Mal "Das Traumschiff" (ZDF) – zum Beispiel in Mexiko, "Rosamunde Pilcher: Federn im Wind" (ZDF), "Busenfreunde" (ProSieben), "Die Schattengrenze" (ZDF), "Ein Meier kommt selten allein" (ARD)
Theater: "Die Kaktusblüte" (Komödie im Marquardt), "Der Biberpelz" (Altes Schauspielhaus, Stuttgart), "Shirley Valentine" (Teamtheater München), "Charing Crossroad" in Hamburg
Am Fürstenhof seit: Folge 1

Blättern zwischen Darstellern

Blättern zwischen Darstellern

Traumpaar der ersten Stunde

Das war der Chat

Liebesdreieck der Sonnenbichlers