Abschied von Nina Bott

Nach Folge 4000 heißt es Goodbye für Nina Bott

Thore Schölermann, Jo Weil, Nina Bott, Dirk Moritz und Dominic Saleh-Zaki

Thore Schölermann, Jo Weil, Nina Bott, Dirk Moritz und Dominic Saleh-Zaki.

"Verbotene Liebe" ist untrennbar mit der Liebesgeschichte von Jan und Julia verbunden. Die ersten 500 Folgen erzählte die Glamoursoap nach ihrem Start am 2. Januar 1995 ihre Geschichte: Vom Aufflammen der Gefühle bis zur Gewissheit: Jan und Julia sind Geschwister. Ihre Liebe darf nicht sein! Jahre später trafen sie sich nun unter der Sonne Mallorcas wieder. Seit Juni 2011 wurde die Geschichte der Zwillinge weitererzählt. In Folge 4000 hat sich der Kampf um Moral und Liebe entschieden …

Nina Bott schlüpfte Ende März 2011 erstmalig in die Rolle der Julia und verlässt die Serie nach der 4000. Folge. Die schöne Hamburgerin zog für den Dreh von "Verbotene Liebe" für ein halbes Jahr nach Mallorca. Jetzt ist sie wieder in Deutschland und DasErste.de traf sie zum Gespräch.

Nina Bott, Remo Schulze

Nina Bott und Remo Schulze.

DasErste.de: Nina, wie war der Abschied von Mallorca?

Nina Bott: Es war schon traurig, denn wir hatten so ein tolles Gemeinschaftsgefühl, das hat sich schon wie eine große Familie angefühlt. Und die Sonne, das tolle Essen, die schöne Finca, in der wir gedreht haben – da schaut man schon ein bisschen mit einem weinenden Auge zurück. Aber ich habe mich wieder total auf meinen Sohn und meine Freunde gefreut.

Was hast du als Erstes gemacht?

Ganz ehrlich? Einen faulen Fernsehabend. Wir haben auf Mallorca so viel gedreht und am Wochenende waren dann ganz oft meine Familie und Freunde zu Besuch, so dass ich kaum Zeit hatte. Deshalb genieße ich jetzt meine Freizeit, mache ganz viel mit meinem Sohn, treffe Freunde …

Wie bist du so privat?

Hoffentlich ganz unkompliziert (lacht). Ich arbeite unheimlich gern und bin schon belastbar. Aber dadurch, dass ich meinen Sohn als Ausgleich habe, mit dem ich in meiner freien Zeit durch den Wald renne oder Fußball spiele, kann ich das gut aushalten. Ich bin sehr aktiv, das war ich schon immer. Es täte mir gut, auch mal einen Gang zurückzuschalten. Wenn ich zu Hause bin, liebe ich es zu kochen und zu backen: Meine Zitronenrolle ist ungeschlagen. Ich bin definitiv kein Mensch, der jeden Abend ausgeht. Und natürlich geht die Arbeit auch nach VL weiter.

Nina Bott

Nina Bott

Was sind das für Projekte?

Ich bin zwei Wochen nach Drehschluss direkt für ein Fotoshooting nach Mauritius geflogen. Das war für den Playboy und wir haben wunderschöne Fotos am Strand und auch unter Wasser gemacht. Das war echt ein Erlebnis, weil ich ungefähr drei Stunden ständig ins Wasser springen musste. Ich hatte Extensions im Haar, die waren danach total verfilzt. So ein Shooting ist schon harte Arbeit: Man steht um vier Uhr nachts auf oder es werden kiloweise Blumen für Haarkränze zusammengenäht. Aber ich mag solche Herausforderungen und bin offen für alles Neue.

Du warst schon mit 16 Jugendmeisterin im Windsurfing. Wie wichtig ist dir Sport?

Ich mag Sport, aber der muss Spaß machen. Ich bin überhaupt kein Fan davon, sich stundenlang ins Fitnessstudio zu schleppen. Ich habe durch meinen Sohn schon genug Workout.

Hast du mit den Kollegen noch Kontakt?

Klar, aber wir sehen uns natürlich weniger. Ich war inzwischen auch schon ab und an in Köln und wir haben uns zum Essen getroffen. Ich freue mich deshalb sehr auf unsere Jubiläumsparty, denn da werde ich alle wiedersehen und wir haben uns vorgenommen, die ganze Nacht zu feiern!

Welche besonderen Erlebnisse verbindest du mit "Verbotene Liebe"?

Vor allem die unglaublich schönen Drehorte auf Mallorca. Wir haben in so tollen Buchten gedreht, auf Felsklippen. Das war schon toll. In der Mittagspause hat das Team immer zusammen draußen gegessen und wir hatten ein wahnsinnig leckeres Catering. Und für mich war auch die Rolle eine echte Herausforderung.

Jan und Julia

Eine verbotene Liebe: Jan und Julia sind Zwillinge.

Was macht den schauspielerischen Reiz bei "Verbotene Liebe" aus?

Wie es der Name schon sagt, die verbotene Liebe. Eine Liebesbeziehung zwischen zwei Figuren scheint in der Serie fast immer aussichtslos. Durch derartige Geschichten geht es in der Serie natürlich immer wieder sehr emotional zu. Entweder ist der Auserwählte schon in festen Händen oder die Liebe ist aus moralischen Gründen problematisch. Die Rolle der Julia zu spielen, die ihren Bruder liebt – solche emotionalen Geschichten machen schauspielerisch Spaß, weil sie auch nicht einfach darzustellen sind. Ich hatte eine tolle Zeit und möchte keinen Tag davon missen.

Was sind deine Pläne für die Zukunft?

Natürlich werde ich weiterhin vor der Kamera stehen, lasst euch überraschen ;-) Und wenn ich Sehnsucht nach meinen Ex-Kollegen habe, gucke ich "Verbotene Liebe" …

Vielen Dank für das Interview und vielen Dank, dass du Teil von "Verbotene Liebe" warst! Viel Glück für die Zukunft!