Der Moderator

Reinhold Beckmann in seinem neuen "Beckmann"-Studio

Reinhold Beckmann in seinem neuen "Beckmann"-Studio

Moderator, Sportkommentator, Journalist und vor allem einer der bekanntesten Fernsehunterhalter: diese Eigenschaften machen Reinhold Beckmann zu einer der vielseitigsten und prominentesten Persönlichkeiten in der deutschen Medienlandschaft. Zum Fernsehen kam der am 23. Februar 1956 geborene Twistringer nach dem Studium der Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Köln. Als freier Journalist ging er zum WDR und wurde für den Sport durch seine Liebe zum Fußball, aber auch durch sein parodistisches Talent entdeckt. Als ein Redakteur im Schneideraum hörte, wie er Fußballkommentatoren nachahmte, schickte er ihn ins Feuer der Live-Berichterstattung.

Seine Interviews und Live-Reportagen zur Fußball-WM 1990 in Italien honorierte der "Kicker" mit der Auszeichnung "Bester Moderator des Jahres". Reinhold Beckmann avancierte zum Sportchef bei "Premiere"; 1992 wechselte er zu SAT.1. Dort stieg er bis zum Programmdirektor Sport auf. Die von ihm entwickelte Fußballsendung "ran" wurde zum Markenzeichen eines völlig neuen Präsentationsstils – locker, unterhaltsam und informativ.

Im Dezember 1998 wechselte Reinhold Beckmann zur ARD, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Mit "Beckmann" stellt er seine Fähigkeit im persönlichen, konzentrierten Gespräch mit prominenten und ungewöhnlichen Gästen unter Beweis: sensibel und kritisch, humorvoll und schlagfertig, intelligent und professionell.