SENDETERMIN Di, 20.12.16 | 20:45 Uhr | Das Erste

Der Schock von Berlin – Gehört Terror zu unserem Alltag?

Der Schock von Berlin – Gehört Terror zu unserem Alltag? | Video verfügbar bis 20.12.2017

Seit vielen Jahren hatten Sicherheitsexperten Terroranschläge auf einen Weihnachtsmarkt befürchtet. Gestern Abend  ist der schreckliche Fall eingetreten: Zwölf Menschen wurden bei dem LKW-Attentat in Berlin getötet, 48 Menschen verletzt. Neben Wut und Trauer herrschen jetzt auch Angst und Ratlosigkeit. Müssen wir uns an eine neue terroristische Bedrohung gewöhnen? Können wir uns besser schützen? Brauchen wir eine stärkere Polizeipräsenz auf den Straßen?

Klaus Bouillon, CDU (Innenminister Saarland)

Klaus Bouillon
Klaus Bouillon

Der CDU-Politiker und Vorsitzende der Innenministerkonferenz sagt: "Wir müssen konstatieren: Wir sind in einem Kriegszustand, obwohl das einige Leute, die immer nur das Gute sehen wollen, nicht sehen möchten." Er kündigte verschärfte Sicherheitsmaßnahmen an.

Katrin Göring-Eckardt, B’90/Grüne (Fraktionsvorsitzende)

Katrin Göring-Eckardt
Katrin Göring-Eckardt

Die Grünen-Fraktionsvorsitzende warnt vor Mutmaßungen und Spekulationen über den oder die Attentäter sowie mögliche Hintergründe des Attentats, bevor die Fakten klar seien. Sie mahnte: "Wir werden uns unsere Freiheit nicht nehmen lassen."

Prof. Dr. Shlomo Shpiro, (israelischer Terrorismus-Experte)

Prof. Dr. Shlomo Shpiro, (israelischer Terrorismus-Experte)
Prof. Dr. Shlomo Shpiro

"Der Anschlag von Berlin ist der 11. September für Deutschland. Ab jetzt gehört der Terror zum Alltag", erklärt der Politikwissenschaftler aus Tel Aviv. Der international renommierte Terrorismusforscher war kurz vor dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz und war überrascht über fehlende Sicherheitsmaßnahmen. "Deutschland hat offenbar die Terrorgefahr bisher unterschätzt", so Prof. Dr. Shlomo Shpiro.

Stefan Aust ("Welt“-Herausgeber)

Stefan Aust
Stefan Aust

Der Welt-Journalist und frühere "Spiegel"-Chefredakteur untersuchte den innerdeutschen Terrorismus von RAF und NSU. Er befürchtet nun mit Blick auf die jüngsten Anschläge: "Die Terrorbedrohung könnte Jahrzehnte andauern."

69 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird sobald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.