SENDETERMIN Fr, 09.11.18 | 01:55 Uhr | Das Erste

Kommissar Beck – Die neuen Fälle (6): Die Todesfalle

PlayKommissar Beck (Peter Haber) ist mit seinem ärgsten Widersacher aus der Unterwelt konfrontiert.
Kommissar Beck – Die neuen Fälle (6): Die Todesfalle | Video verfügbar bis 09.02.2019 | Bild: ARD / Degeto

Achtteilige Fernsehserie Schweden 1997

Ein fremdländisch aussehender Mann mit zerschlissener Kleidung besteigt ein Stockholmer Taxi und muss sich vom Fahrer Vorhaltungen anhören, dass die Sozialhilfe neuerdings sogar Taxifahrten bezahle. Als der Mann sich obendrein nicht angurten will, redet sich der Fahrer so in Rage, dass er die Kontrolle über den Wagen verliert. Beim Aufprall auf ein anderes Auto explodiert das Taxi. In den geborgenen Leichenteilen findet der Gerichtsmediziner Oljelund Überreste eines Sprengstoffes, den der Fahrgast offenbar am Leib trug.

Gunvald Larsson telefoniert mit dem Handy, während er mit hoher Geschwindigkeit durch die Innenstadt rast. Dabei überfährt er ein kleines Mädchen, das kurz darauf im Krankenhaus stirbt. Larsson erleidet einen Schock und verbeißt sich in die Aufgabe, die Eltern des Kindes ausfindig zu machen. Vergeblich. Niemand scheint die Kleine zu vermissen. Kommissar Beck ruft Larsson schließlich zur Ordnung, denn bei der Taxi-Explosion gibt es eine erste Spur.

Ein befreundeter Journalist hatte beiläufig erzählt, wie in Burma Säuglinge zum Rauschgiftschmuggel missbraucht werden, und Beck damit auf die Idee gebracht, dass es auch hier um Schmuggel gehen könnte. Eine Durchsicht der internationalen Liste explosiver Schmuggelgüter ergibt, dass Cäsium 133 – ein kostbarer Rohstoff, der in den Steuersystemen von Satelliten verwendet wird – bei der Berührung mit Luft detoniert.

Wenig später finden Beck und Larsson auf einem Gestüt illegale Einwanderer aus Russland, die in einer finsteren Baracke eingepfercht sind. Auf einem Foto, das dem Fahrgast aus dem explodierten Taxi gehörte, erkennt einer der Einwanderer seinen Bruder wieder. Als Beck diesem Polizeiaufnahmen mit den Überresten seines Bruders nach der Explosion zeigt, bestätigt dessen Geständnis Becks Vermutungen hinsichtlich des Cäsiumschmuggels aus Russland. Über die Hintermänner weiß der Einwanderer jedoch nichts. Er erinnert sich lediglich an die Tür eines Hotels, auf die ein Vogel gemalt ist. Larsson jedoch kennt das Hotel, es befindet sich in der Straße, in der er das Kind überfuhr.

Mehr zum Film

Kjell Sundval inszenierte "Kuriere des Todes" als Teil der Krimireihe um die berühmte Figur des schwedischen Kommissars Beck, die auf den Romanen der Kultautoren Maj Sjöwall und Per Wahlöö basiert.

Besetzung und Stab

Rolle Darsteller
Martin Beck Peter Haber
Gunvald Larsson Mikael Persbrandt
Lena Klingström Stina Rautelin
Joakim Wersen Per Morberg
Sören Nordmark Jan Nyman
Inger Rebecka Hemse
Jens Loftegard Frederik Ultvedt
John Banck Michael Nyqvist
Oljelund Ottfried Fischer
Gavling Lennart Hjulström
Staatsanwältin Lindgren Mia Benson
Leonard Bengt Nilsson
Gunilla Enmark Monica Edwardsson
Jens Stefan Larsson
Nachbar Ingvar Hirdwall
Henrik Anckarstierna Mats Flink
Kellner Bo Höglund
John Karlberg Jan Myrbrand
Hasse Larsson Jan von Melen
Musik: Ulf Dageby
Kamera: Olof Johnson
Buch: Rolf Börjlind
Regie: Harald Hamrell
1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Fr, 09.11.18 | 01:55 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle