SENDETERMIN So, 28.07.19 | 18:30 Uhr | Das Erste

Bericht aus Berlin – Sommerinterview: Annalena Baerbock

PlaySendungsbild
Sommerinterview: Annalena Baerbock | Bild: ARD-Standbild

Als sie für den Parteivorsitz kandidierte, kannte sie kaum jemand. Jetzt steht Annalena Baerbock, gemeinsam mit Robert Habeck, für das neue Bündnis Grün – zwei Realos an der Spitze einer Partei, die seitdem im Höhenflug ist.

Unkonventionell und pragmatisch führt Annalena Baerbock die Grünen und versucht sie strategisch neu auszurichten. Wie stellt sie sich die Zukunft ihrer Partei vor? Wie steht sie zu einer möglichen Regierungsbeteiligung und vor allem: Wie sehen ihre klimapolitischen Vorschläge aus - Verzicht auf Flugreisen, auf Fleischkonsum, auf Autos?

Diesen und anderen Fragen des Moderators Oliver Köhr stellt sich Annalena Baerbock am Sonntag, dem 28. Juli 2019, im ARD-Sommerinterview im "Bericht aus Berlin", den Das Erste um 18:30 Uhr ausstrahlt.

Die Sendung ist eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und wird im ARD Text auf Seite 150 für gehörlose und schwerhörige Zuschauerinnen und Zuschauer live untertitelt.

Frag selbst!

Im Online-Format "Frag selbst!" um 17:30 Uhr können Userinnen und User ihre Fragen an Annalena Baerbock im Netz stellen. Eine Beteiligung ist live per Kommentar bei Facebook, Twitter oder YouTube auf den Kanälen von "Tagesschau" und "Bericht aus Berlin" möglich. Die Antworten gibt es im Livestream auf den Social-Media-Kanälen von "Tagesschau" und "Bericht aus Berlin" und auf tagesschau.de.

Weitere Sendetermine

Die ARD-Sommerinterviews im "Bericht aus Berlin", sonntags um 18:30 Uhr im Ersten:

  • 4. August 2019: Markus Söder (CSU)
  • 18. August 2019: Dietmar Bartsch (DIE LINKE)
  • 25. August 2019: Manuela Schwesig (SPD), angefragt
  • 8. September 2019: Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU)
  • 15. September 2019: Alexander Gauland (AfD)

Die ARD-Sommerinterviews im "Bericht aus Berlin" sind eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und werden im ARD Text auf Seite 150 für gehörlose und schwerhörige Zuschauerinnen und Zuschauer live untertitelt.