SENDETERMIN Fr., 16.07.21 | 20:15 Uhr | Das Erste

Brennpunkt: Unwetterkatastrophe im Westen

PlayHochwasserschäden in Ahrweiler
Brennpunkt: Unwetterkatastrophe im Westen | Video verfügbar bis 16.07.2022 | Bild: dpa / Abdulhamid Hosbas

Die dramatische Lage, die durch das Hochwasser entstanden ist, hält in vielen Orten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz an. Der "Brennpunkt" berichtet aus dem Katastrophengebiet rund um Erftstadt, in dem mehrere Menschen in der Flut zu Tode gekommen sind. Noch droht die Steinbachtalsperre bei Euskirchen überzulaufen, gar zu brechen. Dadurch werden mehrere Ortschaften zusätzlich bedroht. Außerdem blicken wir ins Ahrtal und beobachten, wie die Aufräumarbeiten nach dem gestrigen Unglück voranschreiten.

Auch die europäischen Nachbarn aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg sind betroffen. Im niederländischen Maastricht etwa mussten über 10.000 Menschen evakuiert werden. In Belgien gab es zwölf Tote und etliche Vermisste. Wie organisiert sich der Katastrophenschutz angesichts der zerstörten Kommunikationswege und abgeschnittenen Verkehrsverbindungen?

Das Erste sendet einen 30-minütigen "Brennpunkt" zur Unwetterkatastrophe. Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich entsprechend.

Moderation: Catherine Vogel

Die „Brennpunkt“-Sendungen im Ersten werden zusätzlich zur Live-Untertitelung auch mit einer Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache (DGS) angeboten – im Internet als Live-Stream und über HbbTV.