Sendungen und Informationen zur Corona-Krise

Corona aktuell

Mehr aktuelle Beiträge zur Corona-Krise

Talks zum Thema

Coronavirus im Ausland

Service

Weltspiegel-Podcast zur Corona-Krise

Weltspiegel-Podcast (113): Feiertage in Zeiten der Pandemie

Wie begehen Menschen in diesem seltsamen Jahr Feiertage? Sei es das Zuckerfest der Muslime, das Lichterfest der Hindu oder die christlichen Feste: Lassen sich Menschen beim Feiern einschränken – oder werden sie gerade jetzt kreativ?

Weltspiegel-Podcast (112): Bescherung

Dieses Jahr wird Weihnachten anders sein als sonst. Ohne Riesenfamilienfest, ohne Umarmung der Großeltern. Und vielleicht ändert sich auch das Schenken an sich? In Schweden zumindest ist das "Geschenk des Jahres" ein Gaskocher.

Weltspiegel-Podcast (94): Was tun gegen die nächste Pandemie

Die nächste Pandemie stehe bereits vor der Tür, warnen Forscher. Die Gefahr geht von Wildtieren aus, denen der Mensch immer näher auf den Leib rückt. Wie können wir gegensteuern, und was hat Corona mit unserem Lebensstil zu tun?

Weltspiegel-Podcast (90): Wie viel Tourismus geht?

Eine Welt ohne Touris – ist für die einen ein Traum, für andere, deren Lebensunterhalt davon abhängt, ein Alptraum. Unter anderem berichtet Filmemacherin Lourdes Picareta, wie sie die plötzliche Leere in ihrer Heimatstadt Lissabon erlebt.

Weltspiegel-Podcast (86): Gewalt gegen Frauen

Häusliche Gewalt gegen Frauen werde zunehmen, davor warnten viele Organisationen, als Corona in Europa ankam. In Großbritannien hat niemand reagiert: in den ersten vier Wochen des Lockdowns wurden dreimal mehr Frauen und Mädchen umgebracht.

Weltspiegel-Podcast (83): Urlaub trotz Corona – eine Chance?

Die Sommerferien starten in den ersten Bundesländern – und das zu Corona-Zeiten. Wie sind beliebte Urlaubsländer auf Touristen vorbereitet? Und: Bietet Corona vielleicht auch die Möglichkeit für neue Wege: Mehr Klasse statt Masse?

Weltspiegel-Podcast (82): Radwende durch Corona?

Fahrradfahren boomt – zum Beispiel in Paris. Immer mehr Menschen steigen in der französischen Metropole um von der Metro aufs Rad. Coronabedingt und weil der Radverkehr in der Stadt politisch gefördert wird.