SENDETERMIN So., 07.03.21 | 12:45 Uhr | Das Erste

Bosnien: Vergewaltigungskinder ringen um Anerkennung

PlayAjna Jusic mit ihrer Familie
Bosnien: Vergewaltigungskinder ringen um Anerkennung  | Video verfügbar bis 07.03.2022 | Bild: SWR

Die Bosnierin Ajna Jusic ist 28. Mit 15 erfuhr sie, dass sie bei einer Vergewaltigung im bosnischen Krieg gezeugt wurde und in einem Zentrum für Vergewaltigungsopfer aufgewachsen ist.  Ein Trauma. Ajna hat lange gebraucht, um mit ihrer Geschichte klar zu kommen. Erst im Alter von 25 Jahren konnte sie darüber sprechen und die Stigmatisierung im Alltag thematisieren.

Bei offiziellen Anträgen und Formularen wird in Bosnien zumeist der Name des Vaters als Identifikationselement verlangt. Ajna sagt, dass sie deshalb oft an einem Schalter erklären musste, dass ihre Mutter im Krieg vergewaltigt wurde. Vor drei Jahren gründete sie die Organisation "Vergessene Kinder des Krieges".  Schätzungen zufolge leben in Bosnien etwa 4.000 "Kinder des Krieges". Ajnas Verein kämpft gegen amtliche Diskriminierung und für gesellschaftliche Anerkennung als Kriegsopfer.  

Autor: Nikolaus Neumaier

Stand: 08.03.2021 16:26 Uhr

4 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 07.03.21 | 12:45 Uhr
Das Erste

Produktion

Südwestrundfunk
für
DasErste