SENDETERMIN So., 18.04.21 | 12:45 Uhr | Das Erste

Großbritannien: Pro-britische Nordiren kämpfen gegen Brexit-Folgen

PlayPlakate von Loyalisten gegen eine irische Seegrenze hängen an einem Zaun
Großbritannien: Pro-britische Nordiren kämpfen gegen Brexit-Folgen  | Video verfügbar bis 18.04.2022 | Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Liam Mcburney

Zwischen Nordirland und der Republik Irland sollte es auf der grünen Insel auf gar keinen Fall eine feste Grenze geben, trotz Austritt der Briten aus der EU. Zu frisch waren die Erinnerungen an die "Troubles", die blutigen Unruhen in Nordirland, die erst 1998 beendet wurden. Darum haben Europäische Union und britische Regierung das Nordirland-Protokoll ausgehandelt. Eine harte Grenze auf der irischen Insel gibt es nun nicht, sondern eine fiktive Grenze in der Irischen See.

Doch auch das empfinden viele pro-britische Menschen in Nordirland als Benachteiligung und sei es nur, weil die Bürokratie etwa für Einzelhändler durch Zollkontrollen in nordirischen Häfen deutlich zugenommen hat. Meist junge Nordirinnen und Nordiren randalierten schon in Derry und Belfast, viele Polizisten wurden verletzt. Nach dem vollzogenen Brexit nimmt die Unruhe trotz Sondervereinbarung für Nordirland zu – die Angst vor neuen "Troubles" wächst.

Autor: Sven Lohmann

Stand: 18.04.2021 15:04 Uhr

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 18.04.21 | 12:45 Uhr
Das Erste

Produktion

Südwestrundfunk
für
DasErste