SENDETERMIN So., 19.04.20 | 12:45 Uhr | Das Erste

Russland: wie kreml-nahe Medien die Corona-Krise nutzen, um die EU zu destabilisieren

PlaySchild european external action service (Europäischer Auswärtiger Dienst)
Russland: wie kreml-nahe Medien die Corona-Krise nutzen, um die EU zu destabilisieren | Video verfügbar bis 19.04.2021 | Bild: SWR

In Zeiten von Krisen wie derzeit die Corona-Pandemie suchen die Menschen nach verlässlichen Informationen. Doch gerade jetzt haben Falschmeldungen, Spekulationen und Gerüchte über COVID-19 Hochkonjunktur. Laut einem Bericht des Europäischen Auswärtigen Dienstes sind es vor allem staatsnahe russische Medien, die mit Hilfe der Corona-Krise versuchen, die Glaubwürdigkeit der EU in Zweifel zu ziehen. Es werde beispielsweise behauptet, der Virus sei in Wirklichkeit eine Biowaffe oder der Versuch, mehr Kontrolle über die Bevölkerung zu erlangen.

Autor: Dirk Schraeder

Stand: 19.04.2020 17:35 Uhr

15 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

So., 19.04.20 | 12:45 Uhr
Das Erste

Produktion

Südwestrundfunk
für
DasErste