SENDETERMIN Mo., 14.06.21 | 20:15 Uhr | Das Erste

Farbe bekennen

Finanzminister Olaf Scholz
Finanzminister Olaf Scholz. | Bild: Picture Alliance/dpa / Michael Kappeler

Der Kampf ums Kanzleramt wird eine Herausforderung für die SPD. In den Umfragen stabil um 15 Prozent haben die Sozialdemokraten zurzeit das Nachsehen gegenüber den Grünen und der Union. Und das, obwohl sie in den Augen vieler Beobachter der aktivere Part in der großen Koalition sind. Doch die Fehler dieser Regierung werden zu großen Teilen der SPD angelastet. Sei es die schleppende Digitalisierung oder Misserfolge im Umgang mit der Coronavirus-Pandemie.

Das Ziel von Olaf Scholz, mit der SPD bei der Bundestagswahl auf weit über 20 Prozent zu kommen, ja "in den oberen 20 Prozent zu landen", droht in weite Ferne zu rücken.

Kann Olaf Scholz das Ruder jetzt noch herumreißen und die politische Stimmung im Land zugunsten der SPD drehen? Wie plant er seine Aufholjagd? Steht die SPD geschlossen hinter ihm?

Olaf Scholz stellt sich am 14. Juni in "Farbe bekennen" den Fragen von Ellen Ehni, Chefredakteurin des WDR-Fernsehens, und Oliver Köhr, ARD-Chefredakteur. Das Erste strahlt die 15-minütige Sondersendung im Anschluss an die „Tagesschau“ um 20:15 Uhr aus.

Die Sondersendung ist eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und wird im ARD Text auf Seite 150 für gehörlose und schwerhörige Zuschauerinnen und Zuschauer live untertitelt.

Andere Sendungen

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.