SENDETERMIN So., 17.04.22 | 10:00 Uhr | Das Erste

Ostern in Rom

Gottesdienst mit Papst Franziskus und Segen "Urbi et Orbi"

Der Petersplatz in Rom
Der Petersplatz in Rom | Bild: picture alliance/dpa / Petra Kaminsky

Trotz Krieg, Ungerechtigkeit und Leid angesichts der weltweiten Pandemie feiern Christen Ostern. Sie setzen, so Papst Franziskus, darauf, "dass mitten in der Dunkelheit etwas Neues aufkeimt, das früher oder später Frucht bringt. Dass auf einem eingeebneten Feld wieder das Leben erscheint hartnäckig und unbesiegbar". Das Fest der Auferstehung Jesu Christi ist der höchste Feiertag der Christen. Es ist der Höhepunkt der Heiligen Woche – auch in Rom.

Papst Franziskus spendet den Segen "Urbi et Orbi"

Noch immer sind die Feierlichkeiten der Kar- und Ostertage im Vatikan durch die Pandemie beeinträchtigt. Die Sicherheitsauflagen sind hoch. Viele Gläubige feiern deshalb den Ostergottesdienst mit Papst Franziskus wie in vergangenen Jahren via Internet, Radio und Fernsehen mit.

Für den 85-jährigen Papst aus Argentinien ist es das zehnte Osterfest, das er im Vatikan als Oberhaupt von 1,3 Milliarden getaufter Katholikinnen und Katholiken feiert. Im Anschluss an den Gottesdienst spendet Papst Franziskus den apostolischen Segen "Urbi et Orbi". 

Diese Sendung ist nach der Ausstrahlung 30 Tage lang in der ARD Mediathek verfügbar.