SENDETERMIN Mo, 13.05.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Kirchenstreik: Maria 2.0

Theologin Jacqueline Straub zur bundesweiten Aktionswoche

PlayJacqueline Straub zu Maria 2.0
Kirchenstreik: Maria 2.0 | Video verfügbar bis 13.05.2020 | Bild: WDR

Eine Woche lang wollen engagierte katholische Frauen der Kirche fernbleiben, um für Gleichberechtigung bei der Ausübung kirchlicher Ämter zwischen Frauen und Männer zu demonstrieren.

Die Theologin Jaqueline Straub erläutert ihre Forderungen: "Als Erstes müssen die Frauen gleiche Rechte bekommen. Der Pflichtzölibat muss zu einem freiwilligen Zölibat werden. Die ganze Diskussion um die Missbrauchsdebatte muss radikal aufgeklärt werden. Es braucht auch eine neue Sexualmoral. Und es muss eine neue Sprache in der Kirche gefunden werden, denn die meisten Leute heute verstehen nicht, wenn sie sonntags in die Kirche gehen, was da eigentlich gesagt wird."

Es sei nicht alles schlecht, was in der katholischen Kirche geschehe, aber Machtmissbrauch müsse unterbunden werden. In der Rollenverteilung zwischen Mann und Frau bei kirchlichen Ämtern glaubt die Theologin, die ein Priesteramt anstrebt, Frauen müssten gleichbehandelt werden. Jesus habe die Frauen auch gleichbehandelt, betonte sie. "Auch die frühen Christen kannten Gleichberechtigung als was Selbstverständliches."

Stand: 13.05.2019 07:36 Uhr