INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Virologe Stürmer für bundesweite Corona-Regeln

23.11.22 | 04:48 Min. | Verfügbar bis 23.11.2024

Der Zeitpunkt für einen Wegfall der Corona-Isolationspflicht sei nicht ideal, sagte der Virologe Dr. Martin Stürmer. Zwar seien die Zahlen relativ gut, "doch die große Winterwelle steht uns ja noch bevor.“ Ohne Isolationspflicht riskiere man, dass die Winterwelle heftiger ausfiel als sie sein müsse. Die besten Erfahrungen hätten wir mit bundesweit einheitlichen Regeln gemacht. "Wenn wir eines gelernt haben, dann dass der Föderalismus in Sachen Gesundheitspolitik vielleicht nicht die beste Lösung ist.“ Er habe die Befürchtung, dass tatsächlich nicht genug Menschen eigenverantwortlich handelten mit der Folge zusätzlicher Infektionen, sagte Stürmer. „Höllenhund“ nicht gefährlicher als andere Omikron-Varianten Man kann jetzt aus den Zahlen im Prinzip gar nichts Großartiges mehr rauslesen“, so der Virologe. Der Dunkelzifferfaktor sei kaum noch zu berechnen. Anhand der Abwasser-Surveillance sehe man fallende Trends und keine Ansteigen. Stürmer sprach sich gegen eine Aufhebung der Maskenpflicht im ÖPNV zum jetzigen Zeitpunkt aus. Die neue Variante BQ11, genannt „Höllenhund“ sei nicht gefährlicher als anderen IOmikron-Varianten, nur noch ansteckender und in der Lage, der Immunabwehr zur Impfung und Erkrankung eher zu entkommen.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.