INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Schüler*innen fordern dringend Rückkehr zum Wechselunterricht

19.01.22 | 04:31 Min. | Verfügbar bis 19.01.2023

Abschlussfahrt: ausgefallen. Abi-Feier: ungewiss. Die Schüler*innen-Vertreterin Xueling Zhou hat große Sorge vor weiteren Schulschließungen wegen Omikron. Deshalb sei ihr zentrales Anliegen eine Rückkehr zum Wechselunterricht. "Weil wir sagen, dass der Distanzunterricht katastrophal war. Auch weil die digitale Infrastruktur meistens nicht ausrechend war und auch die soziale Ungleichheit. Das ist natürlich ein Problem beim Distanzunterricht. (…) Und auch um die seelische Gesundheit der Schüler*innen, da müssen wir uns dringend, sehr dringend, drum kümmern“, sagte Xueling Zhou. An die Adresse von Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger richtete sie den Appell, Schülerinnen und Schüler endlich ernst zu nehmen und auf sie zu hören. „Wir sind eine der am stärksten betroffenen Gruppen. Ich mache jetzt Abitur. Ich saß zwei Jahre lang, von meinen wichtigsten Jahren, saß ich nur in der Pandemie.“ Sie habe die ganze Zeit Luftfilter, mehr Maßnahmen, digitale Infrastruktur u. ä. gefordert. "Aber auf uns wird ja nicht gehört. Wir sind ja nur Schüler*innen."

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.