SENDETERMIN Do., 12.11.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

Heimkinotipp: "Die Firma dankt" und "In deinem Bann gefangen"

von Ingrid Bartsch, Filmexpertin

PlaySzene aus "Die Firma dankt"
Heimkinotipp: "Die Firma dankt" und "In deinem Bann gefangen"  | Video verfügbar bis 30.01.2021 | Bild: WDR

Die Firma dankt

"Die Firma dankt" ist von dem österreichischen Autor und Regisseur Paul Harather, spielt aber irgendwo in Deutschland. Im Mittelpunkt steht der Leiter der Produktentwicklung (Thomas Heinze) einer unbenannten Firma, der von den neuen Eignern, einem anonymen internationalen Konsortium, auf einen edlen Landsitz geladen wird. Er erwartet dort Sitzungen, Gespräche und vielleicht Perspektiven für seine berufliche Zukunft, doch die hippen jungen Menschen, die ihn dort empfangen (Fabian Hinrichs, Nora Waldstätten, Ludwig Trepte), behaupten: das hier ist Urlaub. Das Wochenende wird zu einer bunten für ihn unübersichtlichen Veranstaltung, auf der jederzeit damit zu rechnen ist, dass irgendjemand gefeuert wird. Eine kafkaeske und witzige Kapitalismuskomödie.

In der ARD-Mediathek verfügbar bis 30.01.2021:

Szene aus "In deinem Bann gefangen"
Szene aus "In deinem Bann gefangen" | Bild: Degeto Film GmbH

In deinem Bann gefangen

"In Deinem Bann gefangen" ist ein Kammerspiel von Lola Doillon, das fast ganz auf den Schultern der großen Kristin Scott Thomas ruht. Sie spielt Anna, eine alleinstehende Pariser Krankenhausärztin. Zu Beginn ist sie auf der Flucht. Wie sich in einer langen Rückblende erklärt, war sie in der Gewalt eines Entführers, der sie für einen Todesfall im Krankenhaus verantwortlich macht. Doch diese Frau kümmert sich aktiv um ihre seelische und körperliche Gesundheit und lässt sich nicht so leicht kleinkriegen. Das beeinflusst die Entführungssituation und deren Folgen. Ein beeindruckendes Drama.

In der ARD-Mediathek verfügbar bis 02.02.2021:

Stand: 12.11.2020 12:18 Uhr