SENDETERMIN Mi., 23.12.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

Heimkinotipp: "Twin" und "Louis van Beethoven"

von Ingrid Bartsch, Filmexpertin

PlayIngrid Bartsch, langjährige "Fff", Filmfachfrau beim MOMA
Tschö Ingrid! Abschied von Filmexpertin Ingrid Bartsch | Video verfügbar bis 23.12.2021 | Bild: WDR

Twin

"Twin" ist eine Serie aus Norwegen, gedreht auf den Lofoten. Darin spielt Kristofer Hivju, vor allem aus "Games of Thrones" bekannt, eineiige Zwillinge. Die beiden sind aus unbekannten Gründen entzweit und seit 15 Jahren ohne Kontakt. Der eine, Adam, führt ein Hotel und hat eine Familie, der andere schlägt sich mit einer Surfstation durch und ist hochverschuldet, sogar sein Wohnwagen wird ihm weggenommen. In dieser Zwangslage bittet Erik seinen Bruder um Hilfe und es kommt zum Streit. Bei diesem wird Adam versehentlich von seiner eigenen Frau tödlich verletzt. Die Geschichte ist äußerst geheimnisvoll und geschickt erzählt, die Landschaftsaufnahmen sind atemberaubend und die Schauspieler spielen überzeugend realitätsnah. In jeder Hinsicht sehenswert.

In der ARD-Mediathek verfügbar bis 05.01.2021:

Szene aus "Louis van Beethoven"
Szene aus "Louis van Beethoven" | Bild: ARD Degeto/WDR/ORF/EIKON Media/Zuzana Panská

Louis van Beethoven

Zum Abschluss des Beethoven-Jahres zeigt die ARD am 25.12.20, 20:15 Uhr, "Louis van Beethoven", einen biografischen Film über Ludwig van Beethoven in allen Lebensphasen, gespielt von drei Schauspielern (Colin Pütz, Anselm Bresgott und Tobias Moretti). Eine aufwendige Produktion mit üppiger Ausstattung, aufschlussreich und berührend.

Der junge Beethoven hat Probleme mit seinem sehr strengen Vater – der Jugendliche ist ein unangepasstes Genie, das von der französischen Revolution inspiriert ist. In seinem letzten Lebensdrittel kann Beethoven wegen seiner Taubheit nicht mehr Klavier spielen, womit er eigentlich seinen Lebensunterhalt verdienen wollte. So widmete er sich ganz auf dem enorm fruchtbare und rastlose Komponieren.

Die Musik wurde während der Dreharbeiten live gespielt, was der Tonspur einen eigentümlichen Reiz verleiht. Eine beeindruckende Produktion (Buch und Regie: Niki Stein), das Richtige für Weihnachten und das Finale des Beethoven-Jahres.

In der DasErste-Mediathek verfügbar bis 24.01.2021:

Stand: 23.12.2020 11:26 Uhr