SENDETERMIN Do, 22.08.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Kinotipp: "Gloria: Das Leben wartet nicht" und "Das zweite Leben des Monsieur Alain"

von Ingrid Bartsch, Film-Expertin

PlaySzene aus "Gloria: Das Leben wartet nicht"
Kinotipp: "Gloria: Das Leben wartet nicht" und "Das zweite Leben des Monsieur Alain" | Video verfügbar bis 30.09.2019 | Bild: © SquareOne Entertainment

Gloria: Das Leben wartet nicht

"Gloria: Das Leben wartet nicht" ist das Remake eines chilenischen Films mit dem Titel "Gloria" und zwar vom gleichen Regisseur Sebastián Lelio. Seine eigene Geschichte hat er aus Chile nach Los Angeles versetzt und die Hauptrolle mit der formidablen Julianne Moore besetzt.

Gloria ist geschieden, berufstätig, hat zwei erwachsene Kinder und geht gern tanzen. Dort trifft sie eines Tages den ebenfalls geschiedenen Arnold. Eine neue Liebe und ein neues Problem: Arnold ist ein schwacher Mann, der sich von seiner Ex und seinen erwachsenen Töchtern rumschubsen lässt und auch sonst einige bizarre Verhaltensweisen zeigt.

Ein schöner und unspektakulärer Film, der sich dem normalen Leben widmet, toll besetzt. In einer kleinen Nebenrolle Barbara Sukowa. Die Musikauswahl (Gloria singt auf ihren häufigen Autofahrten gerne mit) kommentiert die Situationen.

Szene aus "Das zweite Leben des Monsieur Alain"
Szene aus "Das zweite Leben des Monsieur Alain" | Bild: Produktion/Verleih

Das zweite Leben des Monsieur Alain

"Das zweite Leben des Monsieur Alain" beruht auf der Geschichte eines erfolgreichen Managers aus der französischen Automobilindustrie. Alain Wapner (großartig gespielt von Fabrice Luchini) ist ein herzloser Karrieremensch, der eines Tages umfällt: Schlaganfall.

Er ist nicht mehr so leistungsfähig ist wie zuvor und hat einen Teil seines Gedächtnisses und vor allem sein Sprachvermögen verloren. Doch das sieht er nur schwer ein. Auch, dass er sein Leben ändern muss und seine Haltung zu seinen Mitmenschen, besonders zu seiner Tochter und zu seiner Logopädin, auf die er nun auch noch angewiesen ist.

Der Film ist nicht so kunstvoll wie "Schmetterling und Taucherglocke" aber sehr unterhaltsam durch das sprachliche Durcheinander bei Monsieur Wapner und die coolen Nebenfiguren.

Stand: 22.08.2019 07:48 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.