SENDETERMIN Do, 31.10.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Kinotipp: "Porträt einer jungen Frau in Flammen" und "Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar"

von Ingrid Bartsch, Filmexpertin

PlaySzene aus "Porträt einer jungen Frau in Flammen"
Kinotipp: "Porträt einer jungen Frau in Flammen" und "Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar" | Video verfügbar bis 30.12.2019 | Bild: Alamode Film

Porträt einer jungen Frau in Flammen

"Porträt einer jungen Frau in Flammen" erzählt von einer Malerin (Noémie Merlant), die im 18. Jhdt. von einer wohlhabenden Mutter in der Bretagne beauftragt wird, ihre widerspenstige Tochter (Adèle Haenel) ohne deren Wissen zu porträtieren, damit dieses Bild an den zukünftigen Gatten nach Italien geschickt wird (man kennt sich noch nicht). Die Mutter verreist, die beiden Frauen und ein Dienstmädchen werden zu einer Art WG. Man lässt es sich gut gehen, Hierarchien schwinden, man führt interessante Gespräche und ist viel in der Natur. Außerdem verlieben sich die Künstlerin und die Tochter. Sehr schöne Bilder, tolle Farbgestaltung, sperrige und interessante Charaktere, tsehr gut gespielt, ungewöhnlicher Film. Preis für das beste Drehbuch Cannes 2019.

Szene aus "Invisible Sue – Plötzlich unsichtbar"
Szene aus "Invisible Sue – Plötzlich unsichtbar" | Bild: Farbfilm Verleih

Invisible Sue – Plötzlich unsichtbar

"Invisible Sue - Plötzlich unsichtbar" ist ein deutscher Jugend- und Familienfilm. Comicfan Susanne ist in der Schule eher eine Außenseiterin. Sie fühlt sich von ihrer Mutter nicht wahrgenommen, die ist mit ihrer Forschung beschäftigt. Doch der Vater kümmert sich liebevoll. Als der auf Reisen gehen muss, kommen diverse Dinge zusammen, das Resultat ist, dass Sue tatsächlich durch einen durch sie selbst verursachten Laborunfall unsichtbar wird, bzw. werden kann. Außerdem wird die Mutter wg ihrer Forschungsresultate entführt. Gemeinsam mit einer Freundin und einem Freund, und mit Hilfe eines sprechenden Holograms sowie des Serums, mit dessen Hilfe sie unsichtbar werden kann, versucht Sue, ihre Mutter und die Welt zu retten. Eine Superheldin eben. Sehr nett.

Stand: 05.11.2019 22:21 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.