SENDETERMIN Do, 18.04.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Kinotipp: "Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit" und "Wenn du König wärst"

von Ingrid Bartsch, Filmexpertin

PlaySzene aus "Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit"
Kinotipp: "Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit" und "Wenn du König wärst" | Video verfügbar bis 31.05.2019 | Bild: dcmworld.com

Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit

"Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit": Vor etwa einem Jahr kam ein Film über die letzten Monate Vincent van Goghs in die Kinos, der komplett im Stil des Künstlers gemalt (und zudem animiert) war. Jetzt folgt der Spielfilm über den Maler, den ein Maler gemacht hat.

Julian Schnabel (und andere) haben für den aktuellen Film 130 Bilder neu gemalt. Hauptdarsteller Willem Dafoe hat vor den Dreharbeiten nicht nur ausgiebig zu Van Gogh gelesen und recherchiert, er hat auch bei seinem Regisseur Julian Schnabel malen gelernt (und ein Bild , das van Gogh im Film von seinen Schuhen malt, ist von Dafoe).
Dieser Film will nicht erklären, wer van Gogh war oder wie er war, er beschäftigt sich mit seinem Selbstverständnis als Künstler und was es eigentlich bedeutet, Künstler zu sein.

Dazu haben Schnabel und seine Ko-Autor*innen schöne nachdenkliche Dialoge geschrieben, z.B.mit Gauguin, aber auch anderen. In Nebenrollen spielen großartige Schauspieler*innen, darunter Oscar Isaac, Mads Mikkelsen, Rupert Friend, Mathieu Amalric, Mathilde Seigner.
Ein sehr sensibler Film, brillant und dabei doch sehr natürlich gespielt und sehr berührend.

Szene aus "Wenn Du König wärst"
Szene aus "Wenn Du König wärst" | Bild: fox.de

Wenn du König wärst

"Wenn Du König wärst" ist ein frischer und witziger Phantasy-Familienfilm. Darin muss ein englischer Knabe von zwölf Jahren, – nicht gerade eine Führungspersönlichkeit –, feststellen, dass er eine Berufung hat. Er kann als einziger das Artusschwert aus dem Stein ziehen und ist offenbar der aktuelle Artus.

Eingewiesen in ihre Aufgaben werden er und die "Ritter" seiner Tafelrunde von einer jugendlichen Merlin-Figur mit Zauberkräften und zu kurzen Hosen.

Hübsch ausgearbeitete Kontraste zwischen der Legende und dem modernen Leben sind das Reizvollste an diesem vergnüglichen Film.

Stand: 18.04.2019 10:15 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.