SENDETERMIN Do., 23.06.22 | 05:30 Uhr | Das Erste

Affenpocken breiten sich aus

WHO Notfallkomitee tagt

PlayAffenpocken
Affenpocken breiten sich aus | Video verfügbar bis 23.06.2023 | Bild: WDR

Weltweit, vor allem aber in Europa, steigt die Zahl an Affenpocken. Weltweit steigt die Zahl der Affenpocken-Fälle. Täglich erreichen das Hochsicherheitslabor der Universitätsklinik Genf neue Proben von Affenpocken-Verdachtsfällen. Tendenz steigend.

Isabella Eckerle, Leiterin des Zentrums für Neuartige Viruserkrankungen, vermutet eine hohe Dunkelziffer. Viele Infektionen blieben unentdeckt, weil es beispielsweise auch relativ viele Fälle mit einem milden Krankheitsverlauf gäbe. Die häufigsten Symptome sind Fieber, Gelenkschmerzen, Hautveränderungen. Der häufigste Übertragungsweg erfolgt über das Anfassen von kontaminierten Gegenständen und über Körperkontakt.

Die aktuelle Ausbreitung einzudämmen, stellt die Gesundheitssysteme vor neue Herausforderungen. Laut Eckerle brauche es nun eine gemeinsame Strategie und eine gerechte Impfstoffverteilung. Heute tagt dazu der Notfallausschuss der Weltgesundheitsorganisation. Er soll entscheiden, ob es sich um eine "gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite" handelt, wie zuletzt bei Corona. Die Erklärung der internationalen Notlage ist die höchste Alarmstufe, die die WHO verhängen kann.

Stand: 23.06.2022 19:57 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.