SENDETERMIN Mo., 30.08.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Afghanistan: Ischinger für Gespräche mit Taliban

Hohe Erwartung an Beratung des UN-Sicherheitsrat

PlayWolfgang Ischinger, Vorsitzender Münchner Sicherheitskonferenz
Afghanistan: Ischinger für Gespräche mit Taliban | Video verfügbar bis 30.08.2022 | Bild: WDR

Der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, hat angesichts der derzeitigen Lage in Afghanistan zu Gesprächen mit den Taliban geraten. "Richtig ist auf jeden Fall, mit den Taliban zu reden. Man muss in der Außenpolitik in der Tat vor allen Dingen mit denen reden, die nicht die Freunde sind. Mit den Freunden kann man Abendessen. Mit den Gegnern, mit den Schwierigen, auch mit den Verbrechern, muss man reden."

Derzeit gehe es vor allem um eine geostrategische Herausforderung, sagte Ischinger. "Was will die Weltgemeinschaft denn mit Afghanistan machen?" Nicht nur der Westen sei daran interessiert, dass in Afghanistan kein Terrornest entstehe. "Auch China, Russland, Indien und andere Anrainer können daran kein Interesse haben. Deshalb habe ich eine gewisse Hoffnung, dass die Beratungen, die heute in New York anfangen sollen, beim Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, dass die vielleicht tatsächlich, anders als im Fall Syrien, zu was führen können", betonte Ischinger.

Stand: 30.08.2021 09:09 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.