SENDETERMIN Fr., 10.06.22 | 05:30 Uhr | Das Erste

Bundeskartellamt: "Unternehmen in eine unangenehme Lage versetzen"

Präsident Mundt: Entwicklungen, die Fragen aufwerfen

PlayAndreas Mundt,  Präsident Bundeskartellamt
"Unternehmen in eine unangenehme Lage versetzen" | Video verfügbar bis 10.06.2023 | Bild: WDR

Das Bundeskartellamt behält die derzeit dauerhaft hohen Spritpreise scharf im Blick. Doch eingreifen könne die Behörde erst unter strengen Bedingungen, sagte Andreas Mundt, Präsident des Bundeskartellamtes.

"Wir sehen ja auch Entwicklungen, die durchaus Fragen aufwerfen. Wir haben zum Beispiel gesehen, dass der Preis an der Tankstelle im Verhältnis zum Rohöl im letzten Jahr immer bei 40 Prozent war, seit dem Krieg war er dann 40 bis 50 Prozent und seit Ende Mai ist er jetzt irgendwo bei 60 Prozent. Das sind ja interessante Zahlen mit denen man sich befassen muss", sagte Mundt. Das werfe zumindest Fragen auf. "Und wir haben ja immer gesagt, wir werden irgendwann auch in der Lage sein ganz kritische und unangenehme Fragen zu stellen.“

Stand: 10.06.2022 10:13 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.