INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: 'Spiegel'-Korrspondent Esch zur Lage in Kiew

03.03.22 | 03:45 Min. | Verfügbar bis 03.03.2023

Der Spiegel-Korespondent Christian Esch verließ gestern Kiew Richtung Süden. Er sei nun in der seltsamen Situation, sich auf einem Reiterhof ca. 50km von Kiew aufzuhalten, „Hier merkt man nicht so viel vom Krieg. Aber er ist natürlich in den Köpfen und Herzen der Leute immer präsent.“ Auch Christian Esch hat eine Nacht in einer Kiewer U-Bahnstation verbracht, um eine Freundin zu sehen, die dort mit ihrer Familie „wohnt“. "Die Leute sind wirklich mit den Nerven am Ende und sehr angespannt, Und sehr viel Wut! Das ist wirklich das, was ich bei den Kiewern feststelle: eine unglaubliche Wut. Und auch ein Entsetzen, eine Verblüffung darüber, dass das überhaupt geschehen kann.“

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.