SENDETERMIN Fr., 13.05.22 | 05:30 Uhr | Das Erste

Heusgen: Zeitenwende in der Sicherheitsarchitektur

NATO-Beitritt Finnlands und Schwedens

PlayChristoph Heusgen, Vorsitzender Münchner Sicherheitskonferenz
Vorsitzender Münchner Sicherheitskonferenz: Zeitenwende in der Sicherheitsarchitektur | Video verfügbar bis 13.05.2023 | Bild: WDR

Finnland und Schweden wollen der NATO beitreten. Eine Bedrohung für Russland? Ursache und Wirkung seien da falsch herum, sagte Christoph Heusgen, Vorsitzender Münchner Sicherheitskonferenz. '"Es ist Russland alleine zuzuschreiben, dass Finnland und Schweden diese Schritte jetzt unternehmen.“

Finnland sei aufgrund seiner Geschichte über viele Jahre ganz bewusst keinem Bündnis beigetreten, auf wegen des traditionell guten Verhältnisses zu Russland. Der finnische Präsident Niinistö habe sich immer um gute Beziehungen bemüht und fühle sich nun hintergangen. Aus Sorge um die Sicherheit seines Landes habe er nun den Beitritt vorgeschlagen.

Auf die Frage, ob der Beitritt und damit verbundenen Wegfall der bündnisfreien Pufferzone zwischen der NATO und Russland nun die Sicherheitsarchitektur verändere, sagte Heusgen: „Ja, es ist eine Zeitenwende.“ Bisher sei die NATO sehr vorsichtig vorgegangen. „Das hat sich verändert durch diesen massiven Völkerrechtsbruch Putins.(…) Es verändert sich aber auch für die NATO, denn mit Finnland bekommen wir jetzt einen Partner, der, was die militärische Leistungsfähigkeit anbelangt, wirklich hervorsticht.“

Stand: 13.05.2022 10:52 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.