SENDETERMIN Mo., 20.07.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

CDU-Außenpolitiker Röttgen appelliert an Solidarität

EU muss sich beweisen

PlayNorbert Röttgen, Vorsitzender Auswärtiger Ausschuss
CDU-Außenpolitiker Röttgen appelliert an Solidarität  | Video verfügbar bis 20.07.2021 | Bild: WDR

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat angesichts des EU-Sondergipfels erneut an die Solidarität der Verhandlungspartner, insbesondere an die "vier geizigen" Mitgliedsstaaten appelliert. "Es geht um die Solidarität als eine Zweibahnstraße. Wir haben eine Jahrhundert-Pandemie und eine Jahrhundert-Rezession zugleich, und das ist eine Situation, in der sich Europa dadurch beweisen und bewähren muss, dass die Stärkeren den Schwächeren helfen. Deshalb habe ich für die ‚geizigen Vier‘ an dieser Stelle kein Verständnis, wenn sie diese Solidarität immer wieder drücken, drücken, und minimieren wollen. Man braucht am Ende auch etwas in der Hand. Ich habe für die Empfänger auch kein Verständnis, die sagen, was wir mit dem Geld machen, da wollen wir nicht, dass irgendeiner reinredet. Nein, es muss natürlich sichergestellt sein, dass es für den richtigen Zweck, für Reformen, für die Verbesserung von Wirtschaft und Infrastruktur verwendet wird. Das ist auch legitim, wenn so viel Geld gegeben wird, dies zu verlangen."

Stand: 20.07.2020 08:31 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.