SENDETERMIN Mo., 12.10.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

Franziska Giffey warnt vor Pauschalverurteilung von Jugendlichen

Grenze nicht zwischen alt und jung, sondern zwischen vernünftig und unvernünftig

PlayFranziska Giffey, SPD, Bundesfamilienministerin
Franziska Giffey warnt vor Pauschalverurteilung von Jugendlichen | Video verfügbar bis 12.10.2021 | Bild: WDR

Bundesfamilien- und Jugendministerin Franziska Giffey (SPD) hat sich gegen die pauschale Verurteilung junger Menschen in der Corona-Krise ausgesprochen. "Ich möchte dafür werben, dass wir nicht generell alt gegen jung gegeneinander ausspielen. Kein Abstempeln, kein generelles Verbieten oder Vorwürfe, sondern Beteiligung, Dialog, Sensibilisierung."

"Die Grenze geht nicht zwischen alt und jung, sondern zwischen vernünftig und unvernünftig", fügte Giffey im Hinblick auf die Einhaltung von Schutzmaßnahmen hinzu. Wenn es massive Verstöße gegen Corona-Beschränkungen gebe, müsse das Konsequenzen haben, unabhängig davon, wie alt die Menschen seien.

Langfristig werde es eine "Rückkehr zur Unbeschwertheit" geben. "Aber da sind wir noch nicht", mahnte die Ministerin. Deshalb sollten Menschen aller Altersgruppen vernünftig sein. "Es ist nicht die Zeit für große Partys", betonte sie. Dennoch verhielten sich viele junge Menschen rücksichtsvoll und vernünftig, auch wenn sie unter der Krise litten.

"Wenn man die Regeln erklärt, dann gibt es auch mehr Einsicht", sagte Giffey. Jüngere Menschen müssten demzufolge über mögliche schwere Verläufe und Spätfolgen einer Corona-Infektion aufgeklärt werden. Das Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs steigt zwar stark mit dem Alter, allerdings gibt es auch Ausnahmen.

Stand: 12.10.2020 11:01 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo., 12.10.20 | 05:30 Uhr
Das Erste