SENDETERMIN Mi., 21.07.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

FDP will Hochwasser-Aufbaufonds nach dem Muster von 2013

"Da muss das Rad nicht neu erfunden werden"

PlayChristian Lindner, FDP-Vorsitzender
FDP will Hochwasser-Aufbaufonds nach dem Muster von 2013 | Video verfügbar bis 21.07.2022 | Bild: WDR

FDP-Chef Christian Lindner begrüßt die von der Bundesregierung geplante akute Nothilfe für die Betroffenen und setzt gleichzeitig auf einen langfristigen Aufbaufonds nach dem Muster der Notlage im Jahr 2013.
"Wir haben einen Gesetzentwurf vorbereitet, den wir einbringen für einen Aufbaufonds. Der orientiert sich am Aufbauhilfegesetz des Jahres 2013. Das halte ich für einen klugen Rat, dass wir uns an den Methoden der Fluthilfe 2013 orientieren. Da muss das Rad nicht neu erfunden werden. Menschen erwarten schnell eine wirksame Hilfe. Die Orientierung einer früher erfolgreichen Maßnahme könnte da hilfreich sein."
Alle Länder würden dabei beteiligt werden. "Dann muss auch nicht neu verhandelt werden", betonte Lindner.

Zum Neubau der zerstörten Häuser und zum Wiederaufbau der Infrastruktur plädiert Lindner dafür, bürokratische Hürden abzubauen und Planungszeiträume zu verkürzen. Er sei offen für eine Diskussion über eine Pflichtversicherung für Elementarschäden.

Stand: 21.07.2021 09:39 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.