SENDETERMIN Mo, 08.07.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Flüchtlinge: Staatsminister Roth sieht europäische Lösung skeptisch

"Habe Hoffnung aufgegeben"

PlayMichael Roth (SPD)
Flüchtlinge: Staatsminister Roth sieht europäische Lösung skeptisch | Video verfügbar bis 08.07.2020 | Bild: WDR

Auch nach der Aufnahme von Seenotflüchtlingen durch Malta bleibt der Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), skeptisch mit Blick auf eine europäische Lösung des Flüchtlingsproblems. Roth erklärte: "Ich habe die Hoffnung aufgegeben, dass wir als gesamte Europäische Union uns auf einen entsprechenden Verteilungsmechanismus verständigen können. Aber wir arbeiten seit Monaten daran, dass eine Koalition von Staaten, die Geflüchtete aufnehmen wollen, sich zusammenschließen und schnell Geflüchtete aufnehmen. Aber der Dreh- und Angelpunkt ist immer ein sicherer Hafen. Und den können wir in Deutschland nicht stellen. Das heißt, dann sind Länder wie Italien, Malta und auch andere gefragt."

Den Staaten müsse angeboten werden, dass die Geflüchteten sehr schnell verteilt würden. Langfristig könnten dort vor Ort Zentren geschaffen werden, wo die Geflüchteten gut versorgt und aufgenommen werden könnten. "Aber da brauchen wir eben gemeinsame europäischen Lösungen", sagte Roth. Deutschland könne mit gutem Beispiel vorangehen, Flüchtlinge aufzunehmen und damit anderen Ländern Mut zu machen.

Stand: 08.07.2019 12:57 Uhr