SENDETERMIN Fr., 08.01.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Ischinger rechnet nicht mit vorzeitiger Trump-Entlassung

"Gerichte werden nach Amtsübergabe entscheiden"

PlayWolfgang Ischinger, früherer Botschafter in den USA und Chef der Münchner Sicherheitskonferenz
Ischinger rechnet nicht mit vorzeitiger Trump-Entlassung | Video verfügbar bis 08.01.2022 | Bild: WDR

Der frühere Botschafter in den USA und Chef der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, geht nicht davon aus, dass nach den Krawallen in Washington US-Präsident Donald Trump vorzeitig aus dem Amt entfernt wird: "Wir wissen alle, es gibt diese beiden Möglichkeiten. Nochmal, Impeachment. Das hat das erste Mal schon nicht geklappt. Ob man da die notwendigen Mehrheiten innerhalb von wenigen Tagen zusammen kriegt - großes Fragezeichen. Da schüttele ich eher den Kopf. Und bei der anderen Option, Amtsenthebung durch das eigene Kabinett mit dem Vizepräsidenten: Ich glaube nicht, dass Mike Pence in die Geschichtsbücher eingehen möchte als der Vizepräsident, der sozusagen seinen eigenen Präsidenten enthauptet hat. Ich halte davon nichts."

Außerdem müsse man die Sorge haben, dass Trump-Anhänger noch beflügelt würden und sich ein Mythos bilden könnte. Ischinger geht hingegen davon aus, dass sich Trump nach der Amtsübergabe an Biden vor den ordentlichen Gerichten zu verantworten habe.

Stand: 08.01.2021 08:42 Uhr