SENDETERMIN Fr., 14.05.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Israelischer Botschafter fordert Schutz für israelische Gemeinschaft

PlayJeremy Issacharoff, israelischer Botschafter in Deutschland
Israelischer Botschafter fordert Schutz für israelische Gemeinschaft | Video verfügbar bis 14.05.2022 | Bild: WDR

Der israelische Botschafter in Deutschland Jeremy Issacharoff hält die israelische Siedlungspolitik nicht für ursächlich für den sich ausweitenden Nahost-Konflikt und die Auseinandersetzung mit der Hamas. "Es gibt verschiedene Streitpunkte zwischen Israelis und Hamas. Aber man kann nicht Tausende von Raketen auf Israel herabregnen lassen und dann dies mit der Siedlungspolitik in Verbindung bringen. Die Siedlungspolitik kann natürlich diskutiert werden in einem ernsthaften politischen Dialog. Aber 2000 Raketen sind kein Argument in einer Diskussion."

Zu den antisemitischen Übergriffen in Deutschland bemerkte Issacharoff: "Wir sind besorgt über antisemitische Akte, aber der Konflikt im Nahen Osten hat nichts mit der jüdischen Gemeinschaft hier in Deutschland zu tun. Ich bitte die deutschen Behörden dringend, alles dafür zu tun, für die Sicherheit unserer Community hier zu sorgen."

Stand: 21.05.2021 16:45 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.