SENDETERMIN Do., 14.10.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Lieferengpässe: DIHK-Chef fordert neue Ausrichtung

Einzelne Unternehmen "ganz schön in der Klemme"

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), Martin Wansleben, hat vor massiven Lieferengpässen gewarnt, die in nächster Zeit zu existenziellen Bedrohungen von Unternehmen führen könnten. Die Lieferengpässe könnten zu der paradoxen Situation führen, dass Firmen trotz voller Auftragsbücher in Schieflage gerieten.

Der Hauptgeschäftsführer macht hierfür unterschiedliche Ursachen verantwortlich, deshalb könne die Situation auch nicht mit einer Maßnahme behoben werden. "Wenn in China stundenweise der Strom ausfällt, dann gibt es schon Produktionsengpässe. Wenn in anderen Ländern Häfen geschlossen werden, dann gibt es hier Logistik-Probleme." Hinzu kämen unterschiedliche Probleme wegen der Corona-Pandemie in der Welt. Er sieht Europa in der Pflicht oder fordert eine neue Ausrichtung der internationalen Arbeitsteilung.

Stand: 14.10.2021 09:17 Uhr

Sendetermin

Do., 14.10.21 | 05:30 Uhr
Das Erste