SENDETERMIN Do., 02.09.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Bahn-Personalvorstand Seiler fordert Fortsetzung der Verhandlungen

"Unnötigen Streik jetzt beenden"

PlayMartin Seiler, Personalvorstand Deutsche Bahn
Bahn-Personalvorstand Seiler fordert Fortsetzung der Verhandlungen | Video verfügbar bis 02.09.2022 | Bild: WDR

Man habe ein deutlich verbessertes Angebot vorgelegt, sagte Martin Seiler, Personalvorstand der Bahn. "Wir haben eine Corona-Prämie angeboten – auch das war eine zentrale Forderung der GDL – das auch konkret mit Beträgen hinterlegt." Er erwarte nun eine Wiederaufnahme der Verhandlungen. "Und dass dieser unnötige Streik jetzt tatsächlich beendet wird."

Die GDL habe 3,2 Prozent Lohnerhöhung gefordert. Die Bahn sei bereit, diese 3,2 Prozent zu geben. "Die GDL hat eine Corona-Prämie gefordert. Und genau die, die im Öffentlichen Dienst angeschlossen wurde, sind wir bereit, zu geben." Die Bahn habe mit einem Arbeitgeberzuschuss von 3,2 Prozent eine "führende Altersversorgung".

Es gehöre sich, in einer Demokratie am Verhandlungstisch nach Lösungen zu suchen. "Und die einzige, die da fehlt, ist die GDL-Spitze", sagte Seiler.

Zum Vorwurf, die GDL werde in ihrer Existenz bedroht, sagte Seiler,: " Es steht außer Frage, dass die GdL einer unserer Tarifpartner ist. "Das wird sie auch bleiben. Darum geht es uns überhaupt nicht. Was wir anwenden müssen, ist das Tarifeinheitsgesetz. Das sichert ja auch gerade die Existenz der GdL in Betrieben, wo sie tatsächlich die Mehrheit der Arbeitnehmer organisiert hat" Die Existenz der GdL werde von der Bahn nicht in Frage gestellt.

Stand: 02.09.2021 08:13 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.