INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Virologe Stürmer: "Jetzt impfen und boostern"

06.12.21 | 04:40 Min.

Die Corona-Zahlen sind derzeit nicht zuverlässig. Labore und Gesundheitsämter seien an der absoluten Kapazitätsgrenze, sagte der Virologe Dr. Martin Stürmer. Doch "was wir mit den Maßnahmen, die die Politik getroffen hat, erreichen wollen, ist ein deutlicher Abfall der Zahlen über einen längeren Zeitraum. Und den sehen wir an den Zahlen einfach nicht." Die Omikron-Variante betreffend hätte sich Dr. Stürmer einen "etwas präventiveren Ansatz gewünscht." Die 2G-Regel könnte mit Omikron nach hinten losgehen. "Wir wissen es noch nicht." Stürmer warnte davor, in der derzeitigen Situation in der Impfkampagne darauf zu warten, bis ein neu entwickelter Impfstoff für die neue Variante Omnikron zur Verfügung steht. "Auf gar keinen Fall – das Gleiche, wie das Warten auf den Tot-Impfstoff. Wenn ich jetzt gar nichts tue, setze ich mich einem hohen Risiko aus, egal mit welcher Variante mich anzustecken.“ Unerheblich sei dabei, ob es sich um die Delta-Variante oder um Omnikron handele. "Wir müssen jetzt impfen und boostern, weil der Schutz wird auch da sein. Vielleicht nicht im gleichen Maße wie in Delta, aber nicht so wenig, dass es sich nicht lohnt." Langfristig geht Stürmer davon aus, dass es, ähnlich wie bei Grippeschutzimpfungen, künftig jährlich angepasste Impfungen geben werde.

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.