SENDETERMIN Mo., 09.05.22 | 05:30 Uhr | Das Erste

Politikwissenschaftlerin Sasse: "Das Bisherige kann nicht als Sieg verkauft werden"

Putin-Rede zum "Tag des Sieges"

PlayProf. Dr. Gwendolyn Sasse, wissenschaftliche Direktorin des Zentrums für Osteuropa- und Internationale Studie, Berlin
Politikwissenschaftlerin Sasse: Das Bisherige kann nicht als Sieg verkauft werden | Video verfügbar bis 09.05.2023 | Bild: WDR

Wird Wladimir Putin bei seiner Rede zum Tag des Sieges zur Generalmobilmachung aufrufen? "Wir befürchten, dass es zu einer Generalmobilmachung kommen könnte, dass es vielleicht sogar zu einer offiziellen Kriegserklärung gegen die Ukraine kommen könnte", sagte die Politikwissenschaftlerin Prof. Gwendolyn Sasse. Klar sei, dass das Bisherige nicht als eindeutiger Sieg verkauft werden könne. Es gehe also vor allem darum, die Legitimität dieser "Spezialoperation" zu demonstrieren. "Es ist eine Machtdemonstration nach innen und nach außen."

Stand: 09.05.2022 11:31 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.

Sendetermin

Mo., 09.05.22 | 05:30 Uhr
Das Erste