INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Virologin Protzer für verkürzte Quarantäne

03.01.22 | 04:25 Min. | Verfügbar bis 03.01.2023

Nach Meinung der Virologin Ulrike Protzer stellt Omikron vor allem für Ungeimpfte eine größere Gefahr dar. Zwar deuteten Daten aus anderen Ländern darauf hin, dass die Omikron-Variante nun weniger aggressiv sei, das treffe aber vor allem auf Menschen mit einer bestehenden Immunität zu – also Geimpfte und Genesene, sagte sie. In den USA sehe man etwa, dass Omikron im Zusammenhang mit einer hohen Zahl der Ungeimpften durchaus Auswirkungen auf einen Anstieg der Hospitalisierungen haben könne. Protzer geht davon aus, dass auch in Deutschland die Infektionszahlen bald in die Höhe schnellen werden. Prof. Protzer begrüßte Überlegungen zu einer Verkürzung der Quarantänefristen. "Ich glaube, dass es sinnvoll und notwendig ist. Denn wenn sich viele Menschen gleichzeitig anstecken und alle in Quarantäne kommen, fallen alle diese Menschen als Arbeitskräfte aus." Man müsse hierbei aber auch das mögliche Infektionsrisiko bedenken, das von den Infizierten und Kontaktpersonen in Quarantäne ausgeht. "Deswegen muss man hier gut abwägen und deswegen brauchen wir eine gute Quarantäneregelung", sagte Protzer.

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.