SENDETERMIN Do., 25.06.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

Ministerpräsident Weil verteidigt Einreisebeschränkungen

Keine Einreisen aus Warendorf und Gütersloh

PlayStephan Weil, SPD, Ministerpräsident Niedersachsen
Ministerpräsident Weil verteidigt Einreisebeschränkungen | Video verfügbar bis 25.06.2021 | Bild: WDR

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil, SPD, verteidigte die Entscheidung, die Einreise von NRW-Urlaubern aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh wegen des Infektionsrisikos zu beschränken.

"Wir wünschen uns alle sehr, dass sich die Situation in Gütersloh sich sehr schnell entspannt", sagte Weil. "Wir vollziehen in soweit nach eine Beurteilung, die die zuständige Landesregierung in Nordrhein-Westfalen getroffen hat. Und die Mitglieder der dortigen Landesregierung haben ja selbst an die Einwohner dieser beiden Landkreise appelliert, nicht auszureisen. Da kann man, glaube ich, nachvollziehen, warum wir denn sagen, insbesondere, nachdem übrigens die Ostseeküste und Schleswig-Holstein ebenfalls nicht zugänglich sind: ‚Wir bitten um Verständnis. Aber jetzt möchten wir erst mal keine Einreisen aus diesen beiden Landkreisen haben.‘ Eine absolute Sicherheit gibt es nirgendwo. Aber das, was bis jetzt geschieht, lässt sich aus meiner Sicht sehr gut begründen.“

Stand: 25.06.2020 08:41 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.