SENDETERMIN Do, 08.08.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

Nach Tumulten im Düsseldorfer Rheinbad

Chlorwasser auf die Mühlen der Rechts-Propaganda

PlayFreibad, Rheinbad, Düsseldorf
Nach Tumulten im Düsseldorfer Rheinbad | Video verfügbar bis 08.08.2020 | Bild: WDR

"Massenprügeleien“, "Terror“ und "Schrecken“ – in der Öffentlichkeit wurde ein Düsseldorfer Freibad zum "Angstraum“: Von "60 aggressiven Migranten nordafrikanischer Herkunft" war die Rede, Besucher könnten sich kaum noch ins Bad trauen. Führende Politiker sprachen gleich von Rückführungen der Jugendlichen in ihre Heimatländer. Am Ende bleibt von all dem nicht mehr viel übrig. Statt um einen Terrorakt handelte es sich eher um einen Jugendstreich. Doch darauf kommt es wohl nicht an. Wieder einmal wird deutlich: Wenn es um Stimmungsmache geht, zählen Fakten wenig.

Als das Düsseldorfer Rheinbad am 26.07. geräumt wurde, weil laut Poliziei "jugendliche nordafrikanischen Typus" eine Rutsche besetzten, war das Anlass für rechte Hetze.

AfD-Chef Jörg Meuthen sprach von "Terror", von "migrantisch geprägten Jugendgruppen", die "friedliche Badegäste anpöbelten". Die Rede war gar von einem "Kriegsschauplatz“.

Doch die spätere Auswertung der Videoüberwachung zeigte keine Straftat. Von Randale keine Spur, bestätigte auch Düsseldorfs Oberbürgermeister Geisel, und bezeichnete die mediale Meinungsmache als "rassistischen, deutsch-nationalen, politischen Diskurs, der, wie gesagt, mit dem Vorgang an sich, sagen wir mal, sich in keinster Weise rechtfertigen lässt."

Stand: 08.08.2019 09:17 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.