INFORMATION
MEHR VIDEOS ZUR SENDUNG
ÄHNLICHE VIDEOS

Video: Wladimir Kaminer: "Ich weine"

05.03.22 | 04:29 Min. | Verfügbar bis 05.03.2023

"Ich weine. Wir weinen alle, wenn wir diese Bilder sehen. wir sind geschockt“, sagte der russische Schriftsteller Wladimir Kaminer, der in Berlin lebt. "Wir sind mit ganzem Herzen bei den Ukrainern." In der Berliner Community erlebe er eine große Hilfsbereitschaft: "Da wird nicht nach dem Pass gefragt. Da helfen alle – Russen, Deutsche, Ukrainer. Das ist egal." Zu den Anfeindungen gegen Russen im Ausland sagte er: "Natürlich führt Putin nicht nur Krieg gegen Ukrainer. Sondern auch gegen sein eigenes Land, gegen Russen. Und niemand darf diskriminiert werden (…). Aber wissen Sie was, wir haben jetzt ein viel größeres Problem als diskriminierte Russen im Ausland.“ Die Verwandten in Russland seien alle beeinflusst von der russischen Staatspropaganda. "Sie wissen halt nicht über den Krieg Bescheid. Aber sehr sehr viele Menschen in Russland wissen durchaus Bescheid und verlassen das Land. Es gibt inzwischen auch eine große Auswanderunsgwelle aus Russland."

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.