SENDETERMIN Do., 23.06.22 | 05:30 Uhr | Das Erste

Afghanistan nach der Erdbebenkatastrophe

Unsere ARD-Korrespondentin Sybille Licht berichtete live aus Kabul

PlaySibylle Licht, live aus Kabul
Afghanistan nach der Erdbebenkatastrophe | Video verfügbar bis 23.06.2023 | Bild: WDR

Von mehr als 1.000 Toten durch das Erdbeben in Afghanistan muss man ausgehen und immer wieder werden noch Verschüttete gefunden. Das Katastrophenmanagement der Taliban mache aber keinen guten Eindruck, berichtete unsere ARD-Korrespondentin Sibylle Licht live aus Kabul. Es gäbe keine eigene Struktur für ein Katastrophenmanagement bei den Taliban, keine eigenen Katastrophenteams, die losgeschickt werden könnten. Zudem sei die Lage schwierig: Es hat geregnet, es ist kalt und mit dem Wagen brauche man aus Kabul mehr als zehn Stunden, um das Katastrophengebiet zu erreichen.

Was die Taliban im Moment machen, sei um Hilfe zu bitten.  Vor allem Hilfsorganisationen und Nachbarländer würden um Hilfe gebeten. Im Moment seien Unicef und der Rote Halbmond vor Ort.

Stand: 04.07.2022 08:15 Uhr

1 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.