SENDETERMIN Mo, 17.09.18 | 05:30 Uhr | Das Erste

MOMA-Reporter: Drogenentzug auf dem Bauernhof

Kontaktsperre und Nulltoleranz

PlayDrogenentzug auf dem Bauernhof
MOMA-Reporter: Drogenentzug auf dem Bauernhof | Video verfügbar bis 17.09.2019 | Bild: ARD

Sobald man diesen Bauernhof betritt, beginnt der kalte Entzug. Auf Hof Fleckenbühl bei Marburg wohnen über 100 Drogensüchtige, die gemeinsam nüchtern leben wollen. Heroin, Alkohol, Marihuana, Chrystal Meth: viele der oft eher jungen Bewohner haben vor ihrer Zeit auf dem Hof davon konsumiert. Das ändert sich hier radikal.

Die Regeln auf Hof Fleckenbühl sind klar: Keine Drogen, keine Zigaretten, keine Gewalt. Wer dagegen verstößt, fliegt raus. Ein Gegenmodell zu langfristigen Methadon-Programmen und medizinisch begleiteten Alkohol-Entzügen. Ein Hardcore-Entzug ohne Therapeuten und Ärzte vor Ort? Und was heißt es, "genullt" zu werden? Unsere MOMA-Reporterin Katja Döhne hat sich für drei Tage einquartiert.

Stand: 17.09.2018 13:07 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.