SENDETERMIN Mi, 15.05.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

MOMA-Reporter: Alltag in Venezuela

Kein Wasser, kein Strom, keine medizinische Versorgung

PlayXenia Böttcher in Venezuela
MOMA Reporter: Alltag in Venezuela | Video verfügbar bis 15.05.2020 | Bild: WDR

Die unklare politische Situation in Venezuela hat inzwischen dramatische Auswirkungen auf die Menschen. Unsere MOMA-Reporterin Xenia Böttcher war unterwegs im Bundesstaat Zulia. Was sie dort erlebte, erinnerte hat sie an die ärmsten Regionen Afrikas. Manchmal müsse sie sich selbst daran erinnern, dass Venezuela eines der ehemals reichsten Länder Lateinamerikas ist.

Strom gibt es nur ab und zu, Wasser auch. Die Hitze ohne Abkühlung bereitet den Menschen schlaflose Nächte, macht sie aggressiv und apathisch. Und vor allem die Ohnmacht, das Gefühl nichts ändern zu können, lässt viele Venezolaner verzweifeln.

Stand: 15.05.2019 07:49 Uhr

12 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.