SENDETERMIN Mo, 22.07.19 | 05:30 Uhr | Das Erste

MOMA-Reporter: Katholische Kirche: Frauen fordern Gleichstellung

Kirchen-Akivistinnen machen mobil

PlayMaria 2.0: Frauen demonstrieren für Gleichstellung in der Katholischen Kirche.
MOMA-Reporter: Katholische Kirche: Frauen fordern Gleichstellung | Video verfügbar bis 23.07.2020 | Bild: dpa

Die Katholische Kirche hat die aktuelle Zahl der Kirchenaustritte bekannt gegeben. Und die verheißen nichts Gutes für die größte Religionsgemeinschaft in Deutschland. Es geht rapide bergab. Fast 200 000 Gläubige oder Nicht-mehr-Gläubige haben 2018 ihrer Kirche den Rücken gekehrt.
Die Gründe: Frust über die Institution, der Umgang mit Macht und Missbrauch, der Zölibat und die Haltung der partiachalen Kirchen-Hierarchien zu Frauen.

Doch es geht auch anders. Das wollen katholische Frauen beweisen, die bewusst nicht austreten, weil sie ihre Kirche ändern wollen. Wenn es nicht mit den Amtlichen geht, dann eben ohne sie, sagen sie. Auf die Initiative "Maria 2.0" folgt jetzt "Maria, schweige nicht!" Die Aktivistinnen fordern die Erneuerung der Kaholischen Kirche organisieren auch Glaubenskurse für Laien, die das Predigen lernen wollen, ohne Priester zu sein.

Unsere MOMA-Reporterin Ingeborg Haffert hat sich in Köln, der Hauptstadt des rheinischen Katholizismus, mit Initiativen und Graswurzelbewegten getroffen, die ihre Kirche noch nicht aufgegeben haben.

www.katholisch.de/aktuelles/themenseiten/kirchenstreik-maria-20

Stand: 23.07.2019 18:39 Uhr

0 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.