SENDETERMIN Di., 29.09.20 | 05:30 Uhr | Das Erste

MOMA-Reporter: Tauwetter an der Pasterze

Wie Gletscherforscher den Klimawandel dokumentieren


PlayGletscher, Pasterze
MOMA-Reporter: Tauwetter an der Pasterze | Video verfügbar bis 29.09.2021 | Bild: WDR

Für die Gletscherforscher der Uni Graz stellt sich jedes Jahr im September aufs Neue die bange Frage: Wieviel Eis hat die Pasterze diesmal verloren? Die Pasterze, das ist der größte Gletscher Österreichs. Ein noch immer beeindruckend großer Eisstrom; doch verglichen mit Bildern von früher nur noch ein Schatten seiner selbst. Immer im September zieht das Forscher-Team auf das vermeintlich ewige Eis, um das Ausmaß des Klimawandels zu dokumentieren.

Und dieses Jahr? Hitzewellen, wie in den Sommern davor, gab es diesmal weniger. Und während des Corona-Lockdowns sank der weltweite CO2-Ausstoß deutlich ab. Aber ob das reicht, den Gletscherschwund zumindest temporär zu stoppen? Fragen, denen unsere MOMA-Reporterin Caroline Wiemann nachgeht: in einer grandiosen Hochgebirgslandschaft, die es so schon in wenigen Jahrzehnten wahrscheinlich nicht mehr geben wird.


Stand: 29.09.2020 07:43 Uhr

3 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.