SENDETERMIN Mo., 11.04.22 | 05:30 Uhr | Das Erste

MOMA-Reporter: Luftbrücke in die Ukraine

Wie Piloten ehrenamtlich Hilfsgüter in die Ukraine fliegen

PlayPilot Travis Kelley möchte einen Beitrag zur Hilfe für die Ukraine leisten.
MOMA-Reporter: Luftbrücke in die Ukraine | Video verfügbar bis 11.04.2023 | Bild: WDR

Über hundert Piloten aus ganz Deutschland bauen derzeit eine Luftbrücke in die Ukraine für medizinische Hilfsgüter auf. Angesichts der humanitären Katastrophe haben sie beschlossen, zu tun, was sie können: fliegen! Und zwar mit einem Lufttaxi für empfindliche Güter, die auf dem Landweg nicht sicher transportiert werden können. Jeder Flug kostet rund 8.000 Euro. Diese Kosten werden über Spenden gedeckt, manchmal auch von den Piloten selbst. Auf dem Rückflug werden oft kranke Menschen wieder mit genommen. Unser MOMA-Reporter Markus Grewe ist mitgeflogen.

Stand: 11.04.2022 08:35 Uhr

5 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@ard.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.