SENDETERMIN Fr., 14.05.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Johann Lafers Grilltipps

mit Johann Lafer, Sternekoch

PlayJohann Lafer, Sternekoch
Service: Johann Lafers Grilltipps | Video verfügbar bis 14.05.2022 | Bild: WDR

Auf Holz gegrilltes Wildlachsfilet mit Cranberry-Ahornsirup-Glasur

Zutaten (für 6 Persone)

  • 1 Holzbrett (z.B. aus Zedern- oder Buchenholz als Grillzubehör)
  • 1 Wildlachsfilet, ca. 700 g mit Haut und ohne Gräten
  • 2 Bio-Limetten
  • 250 ml Cranberry-Saft
  • 100 ml Ahornsirup
  • 100 g getrocknete Cranberrys
  • 1–2 Rosmarinzweige
  • Meersalzflocken
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Holzbrett mehrere Stunden in kaltem Wasser wässern. Für die Glasur eine Limette waschen, trocken reiben, Schale dünn herunterschälen, diese in feine Streifen schneiden. Die Frucht halbieren, Saft auspressen, mit Schale, Cranberry-Saft und Ahornsirup in einem Topf verquirlen. Getrocknete Cranberries zufügen und alles sirupartig einkochen und dann etwas abkühlen lassen. Das Lachsfilet kalt abbrausen und trocken tupfen. Dann mit der Hautseite auf ein gewässertes Holzbrett legen. Einen Teil der Glasur großzügig auf die Lachsfilets pinseln. Rosmarinspitzen abzupfen und auf die bestrichenen Lachsfilets verteilen. Brett auf den heißen Grill legen, Lachs bei geschlossenem Deckel ca. 10-15 Minuten bei direkter Hitze langsam garen. Gelegentlich mit der übrigen Glasur bestreichen. Zum Schluss mit Meersalz und Pfeffer bestreuen, am besten noch warm mit der restlichen Glasur und Limettenspalten servieren.

Service: Johann Lafers Grill-Tipps | Video verfügbar bis 14.05.2022

Geschmorte Paprika gefüllt mit Gewürz-Hirse, Datteln, Hüttenkäse und Minze

Zutaten (für 4 Personen)

  • 1 gelbe Spitzpaprika, 1 rote Spitzpaprika
  • 2 rote Parikaschtoen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 - 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl,
  • 2 Flaschen Tomatensugo
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Tomatensugo
  • 125 g Hirse
  • ½ TL Kurkuma
  • 1 - 2 TL Ras El Hanout
  • Safransalz
  • Pfeffer
  • 1 Mini Chili
  • 1 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 - 2 EL Ahornsirup
  • 50 g geröstete Pinienkerne
  • 10 - 12 Minzblätter
  • 50 g Datteln (klein gewürfelt)
  • 100 g Hüttenkäse
  • 2 - 3 EL heller Essig
  • Gewürzöl
  • 10 Basilikumblätter
  • 100ml Olivenöl
  • 3 - 4 Minzblätter

Zubereitung
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, fein würfeln und in heißem Olivenöl in einem Topf ungefähr eine Minute anschwitzen. Dann mit Essig ablöschen, die Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen lassen. Hirse und Gewürze in die kochende Brühe geben und mit den Salz abschmecken. Dann die Hitze reduzieren. Hirse zugedeckt etwa 20 Minuten in der leicht köchelnden Brühe garen lassen. Inzwischen die rote und gelbe Spitzpaprika vierteln, Chilischote halbieren, beides entkernen, würfeln und in heißem Olivenöl anbraten. Das Ganze mit Paprikapulver und dem Ahornsirup beträufeln, kurz anschwitzen. Das Sugo nun in eine Auflauf- oder Gratin Form geben. Den Grill auf 200 Grad vorheizen. Paprika halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Pinienkerne und gehackte Minze zusammen mit den kleinen gewürfelten Datteln unter die Gewürzhirse mischen und in die Paprikahälften füllen. Hüttenkäse darauf verteilen. Anschließend die angeschwitzten Paprikasstücke darüber geben und diese in die Sauce setzen. Die gefüllten Paprika für ca. 30 Minuten auf dem heißen Grill schmoren lassen. Sobald die Paprika fertig geschmort ist vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln und mit frischen Basilikumblättern garnieren.

Gegrillte Avocado mit Seeteufel-Ananas-Ceviche in Passionsfrucht-Marinade

Zutaten (für 4 Personen)

  • 3 Passionsfrüchte
  • 1 Bio-Limette
  • 250 g Seeteufelfilet
  • ½ Baby-Ananas
  • 1 Mini-Salatgurke
  • 1 kleine Chilischote
  • 100 g Kirschtomaten
  • 3 reife Avocados
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 - 2 Basilikumzweige
  • 1 EL Honig,
  • Salz, Pfeffer, grobes Meersalz nach Belieben
  • Korianderblätter zum Garnieren

Zubereitung
Passionsfrüchte halbieren. Fruchtmark mit einem Löffel herauskratzen. Fischfilet kalt abbrausen, trocken tupfen und in etwa 1- 1,5 cm große Würfel schneiden. Diese mit Passionsfruchtmark und Limettensaft marinieren und für ca. 45 Min. in den Kühlschrank stellen. Inzwischen die Ananas schälen, vierteln und den Strunk entfernen. Ananasviertel in Würfel schneiden. Gurke schälen und in Würfel schneiden. Tomaten waschen, trocken tupfen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen, trocken tupfen. Die Hälften in feine Streifen schneiden.

Die Avocados halbieren, Kerne entfernen. Mit der Schnittfläche auf den heißen Grill legen und ca. 5 Min. grillen. Gegrillte Avocado mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten, Chili, Gurke und Ananas sowie den marinierten Seeteufel samt Marinade zufügen, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken, locker mischen. Ceviche auf die noch warmen Avocado-Hälften verteilen, nach Belieben mit Korianderblättern bestreut sofort servieren.

Johann Lafers Grilltipps: Teriyaki vom Rumpsteak und Avocado mit Seeteufel-Ananas-Ceviche  | Video verfügbar bis 14.05.2022

Japanisches Teriyaki vom Rumpsteak, Salat mit Gurke, Rettich und Frühlingslauch

Zutaten (für 4 Personen)

  • 50 g gesalzene geröstete Erdnüsse
  • 75 g helle Misopaste
  • feiner Schalenabrieb und Saft von ½ Bio-Limette
  • 1 - 2 EL Sojasauce
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Ingwer
  • 1 Mini-Salatgurke
  • 1 kleiner roter Rettich
  • 4 - 5 Stangen Frühlingslauch
  • ca. 4 Korianderzweige,
  • 2 - 3 EL Reisessig
  • 4 EL Sesamöl
  • 4 Rumpsteaks á ca. 150 g
  • 4 EL Teriyaki-Sauce

Zubereitung
Für den Dipp Erdnüsse hacken und mit Misopaste, Limettensaft und Limettenschale, Sojasauce und etwas Salz verrühren.

Für den Salat Knoblauch und Ingwer schälen, möglichst fein würfeln. Gurken und Rettich waschen, trocken tupfen und in dünne Scheiben schneiden bzw. hobeln. Frühlingslauch waschen, trocken tupfen und schräg in möglichst dünne Scheiben schneiden. Koriander abspülen, trocken schütteln, Blätter abzupfen. Alles zusammen in eine Schüssel geben. Reisessig und Sesamöl zufügen, das Ganze salzen und locker miteinander mischen.

Die Steaks ca. 30 Minuten bei 60°C im Ofen vorwärmen. Auf dem heißen Grill auf jeder Seite ca. 5 Minuten grillen. Steaks mit der Teriyaki-Sauce bestreichen und von beiden Seiten schön braun grillen. Den Dipp und den Gurken-Rettich-Salat dazu servieren.

Johann Lafers Grilltipps: Beerenküchlein | Video verfügbar bis 14.05.2022

Beerenküchlein

Zutaten

Belag: 200 g gemischte Beeren (z.B. Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren oder Heidelbeeren)

Teig

  • 4 Eier
  • 120 g Mehl
  • 50 g zerlassene Butter
  • 60 g Mandelsplitter
  • 50 g Zucker
  • außerdem: Puderzucker zum Bestäuben, weiche Butter und Zucker für die Form
  • 1 Tarteform (26 - 28 cm Durchmesser)

Zubereitung
Den Grill mit der abgeglühten Holzkohle verwenden. Für den Belag die Beeren verlesen, bei Bedarf waschen und je nach Größe halbieren. Die Form mit Butter bis zum Rand fetten und mit Zucker ausstreuen. Für den Teig die Eier trennen. Die Eigelbe und das Mehl in eine Schüssel geben. Dann die zerlassene Butter und die Mandelsplitter hinzufügen und verrühren. Das Eiweiß steif schlagen, dabei den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Den Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Den Teig in die Form geben und die Beeren daraufsetzen.
Den Kuchen mit geschlossenem Deckel ca. 30-40 Minuten backen. Die Hitze unterhalb darf auf keinen Fall zu hoch sein. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Stand: 14.05.2021 10:28 Uhr

2 Bewertungen
Kommentare
Bewerten

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Bitte vermeiden Sie aus Datenschutzgründen, Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter info@daserste.de. Vielen Dank!

*
*

* Pflichtfeld (bitte geben Sie aus Datenschutzgründen hier nicht Ihre Mailadresse oder Ähnliches ein)

Kommentar abschicken

Ihr Kommentar konnte aus technischen Gründen leider nicht entgegengenommen werden

Kommentar erfolgreich abgegeben. Dieser wird so bald wie möglich geprüft und danach veröffentlicht. Es gelten die Nutzungsbedingungen von DasErste.de.