SENDETERMIN Mi., 22.12.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Corona-Regeln

mit Kay P. Rodegra, Rechtsanwalt

PlayStrenge Weihnachten
Service: Corona-Regeln | Bild: WDR

Nach Weihnachten wird es Kontaktbeschränkungen für alle geben – auch für Geimpfte und Genesene. Darauf haben sich Bund und Länder am Dienstag, 21. 12.2021, zur Eindämmung der sich rasch verbreitenden Corona-Virusvariante Omikron geeinigt.

Clubs und Diskotheken werden ab dem 28. Dezember bis auf weiteres ihre Innenräume schließen müssen. Überregionale Sport-, Kultur- und vergleichbare Großveranstaltungen sollen ohne Zuschauer stattfinden.

Der Verkauf von Feuerwerk wird verboten und es wird zu Silvester und Neujahr ein Versammlungs-verbot geben.

Kontaktbeschränkungen

Nach den neuen Beschlüssen sind ab dem 28. Dezember bei privaten Treffen von Geimpften und Genesenen nur noch zehn Personen zugelassen. Kinder und Jugendliche unter 14 Jahre sind davon ausgenommen.
Sobald ein Ungeimpfter dabei ist, besteht weiterhin eine noch strengere Regel. Die Angehörigen eines Haushalts dürfen sich dann nur mit zwei Personen aus einem weiteren Haushalt treffen. Auch hier sind Kinder und Jugendliche unter 14 Jahre ausgenommen.
Reisen innerhalb Deutschlands sind über Weihnachten weiterhin möglich. Bei Fahrten mit derBahn oder dem Bus gilt die 3G-Regel. Die Umsetzung der Beschlüsse wird in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich vorgenommen, so dass man sich auf den Internetseiten der jeweiligen Landesregierungen informieren sollte.

Auslandsreisen

Wer ins Ausland reist, muss sich kurz vor Reisestart über die aktuellen Einreisebestimmungen des jeweiligen Ziellandes informieren, die sich aufgrund der Corona-Lage im Land schnell verändern kann. Bei der Rückreise nach Deutschland ist die Corona-Einreise-Verordnung zu beachten. Jede Person über 12 Jahren muss bei der Einreise nach Deutschland, egal aus welchem Land und mit welchem Verkehrsmittel, über einen Corona-Testnachweis, einen Genesenen-Nachweis oder einen Impfnachweis verfügen. Flugreisende müssen diesen Nachweis bereits vor Antritt des Fluges bei der Fluggesellschaft vorlegen.

Urlauber, die aus einem Hochrisikogebiet oder Virusvariantengebiet zurück nach Deutschland reisen, müssen sich vor Einreise nach Deutschland digital anmelden. Ungeimpfte Rückreisende aus einem Hochrisikogebiet müssen 10 Tage in Quarantäne, eine Freitestung ist frühestens nach 5 Tagen möglich. Bei Kindern unter 12 Jahren endet die Quarantäne automatisch nach 5 Tagen. Für Geimpfte und Genesene entfällt die Quarantänepflicht bei Rückreise aus einen Hochrisikogebiet, wenn ein entsprechender Nachweis erbracht wird.

Ski- und Snowboardfahren

Die Corona-Regeln in den Wintersportgebieten, auf den Skipisten, können sich je nach Corona-Lage schnell ändern. In Deutschland gilt beim Wintersport je nach Region die 3G- oder 2G-Regel und Maskenpflicht in den Liften. In Österreich sind Hotels und Restaurants (2G-Regel) wieder offen, beim Ski- und Snowboardfahren gilt die 2G-Regel, Kinder unter 12 sind hiervon ausgenommen.

In der Schweiz geht es derzeit lockerer zu, es gilt in den Skigebieten lediglich eine 3G-Regel für Personen über 16 Jahren, die in den Innenbereich von Restaurants möchten. In Italien gilt für Personen über 12 Jahren beim Wintersport die 3G-Regel, ebenso in Frankreich. In allen Ländern ist auch in den Wintersportorten die jeweils gültige Maskenpflicht zu beachten.

Weitere Informationen

• Aktuelle Informationen des ADAC zu Regelungen in den Skigebieten
www.adac.de/reise-freizeit/skifahren-corona/

• Bundesministerium für Gesundheit
www.zusammengegencorona.de/

• Informationen der Bundesregierung zu Reisen in den Weihnachtsferien
www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

•Informationen der Bundesregierung zum neuen Infektionsschutzgesetz
www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/aenderung-infektionsschutzgesetz-1982318

Stand: 22.12.2021 11:08 Uhr