SENDETERMIN Fr., 12.11.21 | 05:30 Uhr | Das Erste

Service: Deko aus der Natur

mit Dorothée Weachter, Gartenbau-Ingenieurin

PlayDorothee Waechter, Julia Schöning
Service: Deko aus der Natur | Video verfügbar bis 12.11.2022 | Bild: WDR

Der Garten geht in den Winterschlaf und die Pflanzen in der Wohnung bekommen wieder mehr Bedeutung. Blütenstände von Gräsern, Zweige von attraktiven Gehölzen und Früchte sorgen für ein natürliches Flair, das den Wohnräumen frischen Wind verleiht.

Das Material

Viele Dinge, die jetzt im Garten trocken und welk werden, können für die Dekorationen verwendet werden, genauso wie Äpfel, Zitrusfrüchte, Granatäpfel und Zapfen. Auch Moose und Flechten passen zum Naturgedanken sowie natürlich jede Menge Astwerk. Dabei können auch die Reste des herbstlichen Gartenrückschnittes wie Efeu, Koniferengrün, Buchsbaum und andere Immergrüne verwendet werden.

Kerzen brauchen auf dem Kranz einen sicheren Stand und sollten sie mit Draht auf dem fertigen Produkt befestigt werden. Am besten werden nicht tropfende, hochwertige Kerzen verwendet, denn kurz vor Weihnachten sind die Materialien alle so trocken, dass sie rasch Feuer fangen.

Gut vorbereitet in den Advent

Der Adventskranz hat einen hohen Stellenwert in der Winterzeit, ein selbst gemachter ist umso schöner. Ein sogenannter Strohrömer, ein gebundener Strohring, dient als Basis. Zunächst wird er mit einem Vlies kaschiert, um anschließend einen bunten Mix aus verschiedenen Zweigen mit Draht auf die Unterlage zu arbeiten. Wer noch wenig Erfahrung hat, verwendet Moos, da es leichter zu verarbeiten ist.

Mit der Heißklebepistole können dann Naturmaterialien auf den Kranz dekoriert werden. Wer auf den Kunststoffkleber verzichten möchte, kann natürlich auch Draht zur Befestigung verwenden. Das allerdings erfordert genaueres Arbeiten, damit der Draht unsichtbar bleibt. Die Alternative: Farbiger Draht oder Bänder, die einfach mit in das Konzept der Gestaltung passen.

Fensterschmuck: modern und inspirierend

Es muss nicht immer ein vollständiger Kranz sein. Auch mit stabilen Ringen oder Sternen lässt sich eine leichte Dekoration für die Wand oder das Fenster gestalten. Die Fantasie hat hier kaum Grenzen, von zarten Formenspielen der Trockenblumen und -gräser bis hin zu erlesenem Blattwerk reicht das Repertoire der Gestaltungen. In das Gesamtkonzept sollten auch Kerzengläser eingebunden werden.

Topfpflanzen herausputzen

Einige Blütenpflanzen lieben die warmen Temperaturen der Wohnung und schmücken das Haus mit ihren leuchtenden Farben. In diesen Wochen stehen an erster Stelle Weihnachtssterne und Amaryllis. Sie werden nicht nur einfach in einem Übertopf aufgestellt, sondern mit Zweigen, Moos und anderen Naturmaterialien stimmungsvoll arrangiert.

Dabei ist zu beachten, dass überschüssiges Gießwasser leicht abfließen und die Pflanzen sich gut entfalten können. Das gilt vor allem für Amaryllis.

Weitere Informationen

• ARD-Buffet: Adventliche Tischdeko
https://www.ardmediathek.de/video/ard-buffet/floristik-adventliche-tischdeko-mit-amaryllis/das-erste/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEzNTczNDk/

• SWR-Buffet: Advent aus der Dose
https://www.swr.de/buffet/kreativ/advent-aus-der-dose/-/id=257204/did=25018122/nid=257204/n9x46e/index.html

• ARD, live nach neun
https://www.daserste.de/information/ratgeber-service/live-nach-neun/videos/herbstdeko100.html

• NDR, Ratgeber Garten
https://www.ndr.de/ratgeber/garten/Adventskranz-basteln-Deko-Ideen-und-Tipps,adventsschmuck100.html

• MDR um 4
https://www.ardmediathek.de/video/mdr-um-4/selber-machen-nachhaltige-herbst-deko

Stand: 16.11.2021 16:41 Uhr

Sendetermin

Fr., 12.11.21 | 05:30 Uhr
Das Erste

Sprungmarken zur Textstelle